merken
Dresden

Unfall auf A 17 bei Dresden: Zeugen gesucht

Ein drängelnder BMW sorgte für den Zusammenstoß zweier Autos, als er eines davon stark ausbremste. Wer hat den auffälligen, gelben Wagen bemerkt?

Die Polizei bittet um Hinweise zu einem gelben BMW-Kombi, der einen Zusammenstoß zweier anderer Autos auf der A 17 verursacht hat.
Die Polizei bittet um Hinweise zu einem gelben BMW-Kombi, der einen Zusammenstoß zweier anderer Autos auf der A 17 verursacht hat. ©  Symbolbild: Rene Meinig

Dresden. Am vergangenen Sonntag stießen ein Skoda und ein Mercedes auf der Autobahn 17 bei Dresden zusammen. Vorausgegangen war ein Fahrmanöver eines unbekannten BMW. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls, der sich gegen 16.30 Uhr ereignete.

Der 45-jährige Fahrer des Mercedes fuhr laut Polizei auf der linken Spur durch die Tunnelkette in Richtung Dreieck Dresden-West. Ein auffällig gelber BMW-Kombi drängte von hinten. Als die Fahrbahn dreispurig wurde, überholte der BMW, fuhr vor den Mercedes und bremste stark ab. Der 45-Jährige wich nach links aus und kollidierte dabei mit einem Skoda (Fahrerin 28), der sich auf der linken Spur befand. Der BMW verließ die Unfallstelle. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 8.000 Euro. 

Hinweise zum Unfall - insbesondere dem BMW und dessen Fahrer - nimmt die Polizeidirektion Dresden unter 0351 4832233 entgegen. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden