merken
Dresden

Verdächtige Geräusche in Dresdner Keller

Eine Zeugin alarmiert die Polizei. Die Beamten werden vor Ort fündig.

Die Polizei hat einen Einbrecher noch am Tatort gestellt.
Die Polizei hat einen Einbrecher noch am Tatort gestellt. © Archiv/Rene Meinig

Dresden. Mit Geräuschen hat ein Einbrecher in der Nacht zum Mittwoch in einem Haus an der Dostojewskistraße in Loschwitz auf sich aufmerksam gemacht. Er war in einen Keller des Hauses eingestiegen. Eine Frau hörte die Geräusche und alarmierte die Polizei.

Als die Beamten gegen 3.30 Uhr eintrafen, war der Mann noch in dem Keller. Sie stellten ihn in einer Kellerbox. Es handelte sich um einen 38-Jährigen. Der Mann war durch ein Fenster in den Keller eingestiegen und hatte bereits mehrere Flaschen mit Alkohol eingepackt.

Anzeige
Der kaufmännische Blick
Der kaufmännische Blick

Elektrotechnikermeister Marco Schober absolviert in njumii berufsbegleitend die Weiterbildung zum Betriebswirt.


In der Nähe des Tatorts fiel den Beamten dann ein weiterer Mann auf. Der 31-Jährige konnte nicht glaubhaft erklären, weshalb er dort unterwegs war. Deshalb steht er nun im Verdacht, ein Komplize des Einbrechers zu sein. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden