Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dresden
Merken

Blaues Wunder: Eine Busspur, aber keine Extrawurst für Radfahrer

Die Stadt Dresden plant den Verkehr während der Brückensanierung am Blauen Wunder. Dafür gibt es mehrere Ideen und Wünsche. Nicht alle werden erfüllt.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das Blaue Wunder in Dresden wird eine Engstelle, wenn es saniert wird. Die Radfahrer müssen voraussichtlich im normalen Verkehr "mitschwimmen".
Das Blaue Wunder in Dresden wird eine Engstelle, wenn es saniert wird. Die Radfahrer müssen voraussichtlich im normalen Verkehr "mitschwimmen". © Archiv/Peter Hilbert

Dresden. Der Baustart steht unmittelbar bevor, Fahrspuren müssen gesperrt werden, Autos werden sich stauen und für Radfahrer wird es auf den Fahrbahnen noch gefährlicher. Die Sanierung des Blauen Wunders wird eine Herausforderung - nicht nur für die Arbeiter auf der Brücke, sondern für alle, die sie unterdessen nutzen wollen oder müssen.

Ihre Angebote werden geladen...