merken
Dresden

Sperrung im Tunnel Wiener Platz

Die Ammonstraße wird neu asphaltiert. Darauf müssen sich Autofahrer am Wochenende einstellen.

Weil die Fahrbahn in der Tunnelröhre zu schmal ist, wird sie in Richtung Wiener Straße/Richard-Strauss-Platz voll gesperrt.
Weil die Fahrbahn in der Tunnelröhre zu schmal ist, wird sie in Richtung Wiener Straße/Richard-Strauss-Platz voll gesperrt. © Foto: Sven Ellger

Dresden. Die Ammonstraße in Dresden wird ab morgen, Freitag, den 6. November neu asphaltiert. Die Arbeiten gehen um 18 Uhr los und enden am Sonntag um 5 Uhr. Betroffen ist die rechte Fahrbahn ab der Einmündung der Brückenrampe Budapester Straße bis zur Zufahrt Reitbahnstraße.

Auch die Tunneleinfahrt zum Wiener Platz und die Wendeschleife an der Ammonstraße bekommen neuen Asphalt. Weil die Fahrbahn in der Tunnelröhre zu schmal ist, wird sie in Richtung Wiener Straße/Richard-Strauss-Platz voll gesperrt, teilte die Stadt mit. 

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Der Verkehr führt vorübergehend über die Brückenrampe Ammonstraße, Budapester Straße, Waisenhausstraße, Georgsplatz, St.-Petersburger Straße, Am Hauptbahnhof, Strehlener Straße und Andreas-Schubert-Straße auf die Wiener Straße. Die Kosten der Sanierung belaufen sich auf etwa 18.000 Euro. (SZ/dkr)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden