merken
Dresden

Bautzner Straße in Dresden bekommt eine Busspur

Bauarbeiten sorgen täglich für lange Staus. Jetzt soll auf der "Bautzner" ein Provisorium helfen.

Diese Baustelle - hier ein Foto vom Juli 2021 - kostet Nerven. Sie braucht länger als ursprünglich geplant und die Autos stehen dort fast täglich im Stau.
Diese Baustelle - hier ein Foto vom Juli 2021 - kostet Nerven. Sie braucht länger als ursprünglich geplant und die Autos stehen dort fast täglich im Stau. © Archiv/Marion Doering

Dresden. Schon vor mehr als einem Jahr war sie im Gespräch, jetzt kommt sie: Die Bautzner Straße bekommt eine Busspur. Sie ist wird rund einen Kilometer lang und verläuft auf der äußeren Fahrspur in Richtung Stadtzentrum.

Bereits im September war eine solche Extraspur Thema im Stadtrat. Damals ging es aber um eine deutlich größere Variante als die, die jetzt umgesetzt wird. Sie sollte vom Waldschlösschen bis zum Ullersdorfer Platz reichen.

PPS Medical Fitness GmbH
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness

Krankengymnastik, Bewegungsbad, physikalische Therapie, Lymphdrainage, Massagen, Outdoor-Training - PPS Medical Fitness ist für Ihre Unterstützung rundum aufgestellt.

Die Variante, die jetzt kommt, ist deutlich kürzer. Die Busspur wird zwischen der Schillerstraße und der Brockhausstraße eingerichtet. Sie soll den Straßenbahn-Ersatzverkehr während der Bauarbeiten auf der "Bautzner" beschleunigen und Verspätungen durch möglichen Rückstau vermeiden helfen. Dadurch könnten Verspätungen vor allem frühmorgens verhindert und der Anschluss zur Straßenbahnlinie 11 am Waldschlösschen besser gesichert werden, so die Stadt.

Möglich sei sie jetzt nur deshalb, weil die Bauarbeiten auf der Bautzner Straße oberhalb der Brockhausstraße abgeschlossen werden konnten. Die Busspur soll voraussichtlich ab Mittwoch in Betrieb genommen werden. Eine Sonderanordnung ermöglicht, dass sie auch von Radfahrern genutzt werden darf. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden