merken
PLUS Dresden

Dresdner Straßenbahnen fahren Umleitung

Auf dem Georgplatz wird nur am Sonntag gebaut. Die Baustelle auf dem Neustädter Markt zwingt dagegen zu längerfristigen Umleitungen.

Die Dresdner Straßenbahnen müssen in den kommenden Wochen einige Umleitungen fahren. Grund sind Baustellen.
Die Dresdner Straßenbahnen müssen in den kommenden Wochen einige Umleitungen fahren. Grund sind Baustellen. © René Meinig

Dresden. Fahrgäste der Dresdner Straßenbahnen müssen sich ab Sonntag auf größere Änderungen im Fahrplan einstellen. An mehreren Stellen wird gebaut, teilen die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mit.

Auf dem Georgplatz finden Arbeiten an der Fahrleitung statt. Deshalb kann die Kreuzung von Straßenbahnen am Sonntag zwischen 4 und 24 Uhr nicht befahren werden.

Anzeige
Jetzt Studienplatz sichern!
Jetzt Studienplatz sichern!

Die beste Zeit für Studieninteressierte sich einen Studienplatz an der Hochschule Zittau/Görlitz zu sichern ist jetzt!

Die Linie 3 fährt zwischen Albertplatz und Hauptbahnhof über den die Sachsenallee, den Straßburger Platz und den Lennéplatz. Die Linie 7 wird zwischen Pirnaischer Platz und Freiberger Straße über die Wilsdruffer Straße und den Postplatz umgeleitet.

Die Linien 8 und 9 erhalten eine kombinierte Linienführung und verkehren als "8" von Hellerau über den Albertplatz bis zum Carolaplatz. Von dort aus geht es als "9" weiter über den Neustädter Markt nach Kaditz. Im Süden der Stadt wird die "8" von der Südvorstadt zum Hauptbahnhof fahren. Von dort aus geht es als "9" weiter über den Lennéplatz nach Prohlis. Zwischen Pirnaischer Platz und der Südvorstadt wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Weitere Änderungen ergeben sich für die Linien 12, 46 sowie für die Bus-Linien 62 und 75. Über die Ersatzfahrpläne informieren die Verkehrsbetriebe auf ihrer Internetseite.

Neustädter Markt wird zur Großbaustelle

Wenn der Sonntag endet, sind die Bauarbeiten jedoch noch nicht zu Ende. Am Montag geht es auf dem Neustädter Markt weiter. Dort wird der Gleisanschluss zur Augustusbrücke wiederhergestellt. Deshalb muss auch die Straßenbahnlinie 9 bis voraussichtlich Mitte September zwischen Hauptbahnhof und Leipziger Straße über Prager Straße, Postplatz und Kongresszentrum umgeleitet werden. Die Haltestellen Neustädter Markt und Palaisplatz werden vorübergehend nicht mehr bedient. Ein Schienenersatzverkehr sei nicht vorgesehen, so die DVB.

Mitte September folgt die letzte Etappe auf der Augustusbrücke: Dann wird der Anschluss an die vom Theaterplatz kommenden Gleise wiederhergestellt. Die Bauleute seien optimistisch, dass die gesamte Anlage einschließlich der seit 2017 gesperrten Brücke im Dezember wieder von Straßenbahnen der Linien 4, 8 und 9 auf ihren traditionellen Routen befahren werden kann, heißt es.

Gorbitzer Haltestellen werden zeitweise nicht bedient

Gute Nachrichten gibt es aus Gorbitz: Dort können die Linien 2 und 7 ab diesem Freitag, 19 Uhr, wieder bis nach Gorbitz und Pennrich hinauffahren. Der Einsatz der Sonderlinie 42, die bislang auf der Gorbitzer Stadtbahntrasse unterwegs war, endet damit. Komplett erneuert ist die Trasse damit noch nicht. In den kommenden Wochen werden die Halte-stellen Amalie-Dietrich-Platz und Betriebshof Gorbitz auf Vordermann gebracht. Da hier keine Gleiserneuerung ansteht, kann der Betrieb parallel zu den Bauarbeiten weitergehen.

Allerdings fahren die Linien 2 und 7 während der Bauzeit an den betreffenden Haltestellten durch. Den Anfang macht ab dem kommenden Montag, 21. Juni, ab 7 Uhr die in Richtung Innenstadt gelegene Haltestelle am Amalie-Dietrich-Platz. Wer hier aus- oder einsteigen will, sollte entweder die benachbarten Haltestellen Merianplatz und Julius-Vahlteich-Straße nutzen oder mit den Straßenbahnen der Gegenrichtung an der Haltestelle vorbeifahren und dann umsteigen, empfehlen die Verkehrsbetriebe.

Mehr zum Thema Dresden