SZ + Dresden
Merken

Ein Brückenbau nach dem anderen an Dresdens Ostumfahrung

An fünf Stellen wird im Bereich Wünschendorf/Eschdorf gearbeitet, eine sechste kommt 2023 dazu. Dann muss der Landtag eine Entscheidung treffen.

Von Domokos Szabó
 5 Min.
Teilen
Folgen
Straßenbauchef Holger Wohsmann an der Brücke zum Eschdorfer Kieswerk. Zunächst mussten die Straßenbauer mit giftigem Riesenbärenklau kämpfen.
Straßenbauchef Holger Wohsmann an der Brücke zum Eschdorfer Kieswerk. Zunächst mussten die Straßenbauer mit giftigem Riesenbärenklau kämpfen. © Steffen Unger

Der Mann mit dem weißen Hemd und der akkurat gebundenen Krawatte steht zwischen imposanten Erdhügeln, vor ihm eine tiefe Baugrube. "Das wird was richtig Gutes", sagt er und kann sich ein Grinsen nicht verkneifen. Der Mann ist Holger Wohsmann, Chef der Meißner Niederlassung des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr. Die gute Laune nimmt man ihm glatt ab.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden