SZ + Dresden
Merken

VVO: Deutlich höhere Preise für Busse und Bahnen in Dresden und Umland

In Dresden und dem Umland steigen die Preise für den ÖPVN durchschnittlich um elf Prozent. Für das geplante 49-Euro-Ticket werden umfangreiche Erweiterungen geprüft.

Von Dirk Hein
 3 Min.
Teilen
Folgen
Ab 1. April gelten im gesamten Verkehrsverbund VVO höhere Ticketpreise für Bus und Bahn.
Ab 1. April gelten im gesamten Verkehrsverbund VVO höhere Ticketpreise für Bus und Bahn. © Claudia Hübschmann

Dresden. Wer im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) Busse und Bahnen nutzt, muss sich auf teils heftige Preiserhöhungen einstellen. Alle Versuche im Vorfeld, eine Erhöhung komplett zu stoppen, scheiterten. So konnte sich der Dresdner Stadtrat nicht zu einem Votum entschließen. Ein Beschluss, gegen die Erhöhung zu stimmen, wurde auf die Zeit nach der VVO-Vertreterversammlung verschoben. Entsprechend einstimmig wurde am Donnerstag für die Preiserhöhung votiert. Auch das 49-Euro-Ticket spielte dabei eine Rolle.

Welche Preise gelten ab 1. April in Dresden und Umland

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!