SZ + Dresden
Merken

Volksverhetzungsprozess in Dresden: Warten auf Antwort von Facebook

Der Chef des Vereins "Dresdner Bürger helfen Dresdner Obdachlosen und Bedürftigen" ist unter anderem wegen Volksverhetzung angeklagt. Die Verhandlung am Amtsgericht Dresden nötigt allen Beteiligten Geduld ab.

Von Alexander Schneider
 1 Min.
Teilen
Folgen
Der Prozess gegen einen Dresdner Vereinschef zieht sich in die Länge. Noch immer warten alle auf eine Antwort von Facebook.
Der Prozess gegen einen Dresdner Vereinschef zieht sich in die Länge. Noch immer warten alle auf eine Antwort von Facebook. © Marion Doering (Symbolbild)

Dresden. Der Prozess gegen Ingolf Knajder wird sich weiter in die Länge ziehen. Schon seit Mai muss sich der 58-jährige Chef des Vereins "Dresdner Bürger helfen Dresdner Obdachlosen und Bedürftigen" wegen Volksverhetzung und Beleidigung in mehreren Fällen vor dem Amtsgericht Dresden verantworten. Er soll auf seiner Facebook-Seite mindestens zwischen 2012 und 2016 vor allem gegen Muslime gehetzt haben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!