SZ + Dresden
Merken

Wie geht es mit der Elbquerung in Dresden-Pieschen weiter?

Brücke mit Straßenbahn oder ohne - oder doch wieder eine Fähre? Dresden soll im Bereich Pieschen eine neue Elbquerung erhalten. Die Diskussion darum nimmt Fahrt auf. Der Stand - und wo es noch klemmt.

Von Andreas Weller
 6 Min.
Teilen
Folgen
So sieht die neue Elbbrücke in der Standortuntersuchung der Stadt aus.
So sieht die neue Elbbrücke in der Standortuntersuchung der Stadt aus. © Stadtplanungsamt Dresden

Dresden. Schon lange plant die Stadt Dresden eine Verbindung von Pieschen ins Ostragehege. Doch immer, wenn es konkreter werden soll, kommt es doch anders. Eine Fährverbindung, wie es sie schon mal gab, wurde immer wieder mangels Nachfrage verworfen. Doch Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat genau diese im Wahlkampf wieder ins Spiel gebracht und will sich im Stadtrat eine Mehrheit dafür sichern.

Parallel wird über unterschiedliche Brücken diskutiert. Wie der aktuelle Stand ist und wann es eine Verbindung zwischen Pieschen und der Ostrahalbinsel geben könnte.

Worüber wird aktuell diskutiert?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!