Dresden
Merken

Wie wird Dresden-Laubegast bei Hochwasser geschützt?

Lange hat die Stadt Ideen und Vorschläge gesammelt. Jetzt steht ein wichtiger Termin an.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Blick auf die Elbe bei Laubegast: Der Schutz vor einer neuen Elbeflut ist am Dienstag Thema im Volkshaus.
Blick auf die Elbe bei Laubegast: Der Schutz vor einer neuen Elbeflut ist am Dienstag Thema im Volkshaus. © Archiv/Sven Ellger

Dresden. Ende Juni endet die Zeit, in der Dresdner ihre Vorstellungen, Einwände und Ideen zum Hochwasserschutz in Laubegast äußern können, damit sie bei den Planungen berücksichtigt werden. Das Umweltamt der Stadt stellt die Ergebnisse des sogenannten Beteiligungsprozesses am 28. Juni im Volkshaus Laubegast vor.

Vier Online-Foren fanden zum Flutschutz in dem Stadtteil statt. Beim Abschlussforum soll es aber nicht nur um das gehen, was bei diesen virtuellen Treffen vorgeschlagen wurde. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Umweltamtes geben auch einen Ausblick auf die weiteren Schritte, um Grundlagenuntersuchungen für einen Gebietsschutz in Laubegast an der Elbe in Auftrag zu geben. Außerdem informieren sie über die nun aktualisierte Aufgabenstellung für die Grundlagenuntersuchungen.

Anzeige StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Weiterführende Artikel

Terrassenufer für Dresdner Flutschutz gesperrt

Terrassenufer für Dresdner Flutschutz gesperrt

Am Sonntag wird das Terassenufer in der Wilsdruffer Vorstadt komplett gesperrt. Was Autofahrer dann beachten müssen.

Neue Gespräche über Hochwasserschutz in Dresden-Laubegast

Neue Gespräche über Hochwasserschutz in Dresden-Laubegast

Das Umweltamt lädt die Laubegaster zu einem Forum ein. Dort soll eine bereits 2011 erarbeitete Aufgabenstellung angepasst werden.

Bereits im Jahr 2012 hat eine Arbeitsgruppe aus der Bürgerschaft, ausgewählten Trägern öffentlicher Belange, der Landestalsperrenverwaltung und der Stadtverwaltung diese Aufgabenstellung erarbeitet. (SZ/csp)

Alle Informationen zum Beteiligungsprozess Laubegast stehen weiterhin unter www.dresden.de/leben-mit-dem-fluss zur Verfügung.

Mehr zum Thema Dresden