merken
Dresden

Dresdner bei Küchenbrand verletzt

Am Dienstagabend ging die Einrichtung des Rentners plötzlich in Flammen auf. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Dresdner Feuerwehr rettete am Dienstagabend einen Rentner aus seiner brennenden Wohnung.
Die Dresdner Feuerwehr rettete am Dienstagabend einen Rentner aus seiner brennenden Wohnung. © SZ/Uwe Soeder (Symbolbild)

Dresden. Bei einem Küchenbrand in Dresden-Seidnitz ist ein älterer Mieter am Dienstagabend verletzt worden. Er kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus, teilte die Feuerwehr am Mittwoch mit. 

Die Einsatzkräfte waren gegen 19.20 Uhr alarmiert worden. Aus noch ungeklärter Ursache hatten sich Einrichtungsgegenstände in der Küche entzündet. Ein Trupp rückte mit Pressluftatmern in die Erdgeschoss-Wohnung vor. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurden auch die umliegenden Wohnungen auf Rauchgase untersucht. Insgesamt 22 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Nun ermittelt die Polizei zur Brandursache. (SZ/sr)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden