merken

Dresden

Dresdner demonstrieren für Verkehrswende

Weniger Autos in der Stadt - dafür gehen Anwohner auf die Straße. Von der Äußeren Neustadt bis zur Lingnerallee fordern sie ein Umdenken in puncto Mobilität.

Dresdner demonstrieren für ein Umdenken in Sachen Stadtverkehr. © Twitter/Verkehrswende Dresden

Weniger Autos in der Innenstadt, ein kostenloser öffentlicher Nahverkehr und ein gut ausgebautes Radwegenetz: Das sind nur einige der Forderungen, die die Initiatoren des Bündnisses Verkehrswende formulieren. Mit einem Demonstrationszug haben sie an diesem Dienstag für eine Veränderung des Stadtverkehrs getrommelt. Gestartet ist der Zug um 14.30 Uhr am Alaunplatz, führte über die Königsbrücker Straße und die  Carolabrücke in Richtung Lingnerallee. 

Anzeige
Mit 2 Gratis-Tipps zum Eurojackpot

Der Topf ist voll. Auch in der vergangenen Ziehung wurde der Eurojackpot nicht geknackt und wartet nun mit einem 90-Millionen-Mega-Jackpot auf einen Gewinner. 

Bereits im April dieses Jahres hatte das Netzwerk Verkehrswende eine Demonstration organisiert. Für kurze Zeit wurde dabei in den Feierabendstunden die Carolabrücke für eine Kundgebung besetzt und der Verkehr teils lahmgelegt. Auch diesmal blieben Autofahrer zeitweise stehen. Wie die Initiatoren mitteilen, solle mit der Aktion unter anderem gezeigt werden, wie Straßen aussehen könnten, wenn sie nicht von Privatautos dominiert würden. 

Vor Ort war auch Sachsens Wirtschafts- und Verkehrsminister Martin Dulig (SPD). Er erklärte zur Zukunft der Mobilität im Land: "Der Mensch muss in den Mittelpunkt der Mobilitätspolitik rücken. Wir haben da noch großen Nachholbedarf. Unser Ziel: Flächen gerecht aufteilen, im Sinne einer nachhaltigen Verkehrspolitik.“ Wie viele Dresdner sich dem Aufruf angeschlossen haben, war bei der Polizei zunächst nicht zu erfahren. Im April waren rund 500 Menschen an der Demonstration beteiligt. (SZ/mes) 

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special