merken

Sport

Dresdner Handballer fehlt im Training

Beim Zweitligisten HC Elbflorenz fällt neben Michal Kasal noch ein Duo aus. Das bereitet dem Cheftrainer enorme Sorgen.

Michal Kasal wirft derzeit nicht für den HC Elbflorenz.
Michal Kasal wirft derzeit nicht für den HC Elbflorenz. © Matthias Rietschel

Dresden. Die Verletzungen bei Michal Kasal, Philip Jungemann und Jonas Thümmler sind nicht so schwer wie befürchtet. Erste Untersuchungen bei den Handballern des Zweitligisten HC Elbflorenz zeigten keine schwerwiegenden Verletzungen auf. Jungemann (linker Fuß) und Kasal (rechtes Knie) konnten die Partie am Sonntag gegen Essen nicht beenden. Thümmler (linkes Knie) hielt beim 33:33 gegen die nach wie vor ungeschlagenen Ruhrpottler bis zum Ende durch.

Anzeige
DSC feiert zweiten Meistertitel in Folge

Nachdem die DSC-Volleyballtalente der Altersklasse U18 bereits die Deutsche Meisterschaft gewinnen konnten, legte die U20 nach und holte den Deutschen Meistertitel.

Trotz der leichten Entwarnung aus dem Dresdner Lazarett macht Cheftrainer Rico Göde sich Sorgen: "Alle drei nehmen diese Woche nicht am Mannschaftstraining teil. Ich bin jedoch froh, dass es keine schwereren Verletzungen sind. Weitere Untersuchungen stehen noch aus."

Ob Kasal, Thümmler, Jungemann und auch der bereits seit zwei Wochen ausfallende Pechstein beim schweren Auftritt am Sonnabend in Würzburg gegen den Tabellendritten DJK Rimpar Wölfe zum Einsatz kommen können, bleibt bis auf Weiteres offen. (SZ)