merken

Dresden

Dresdner Kita unter deutschen Top 10

Die Einrichtung auf der Rehefelder Straße ist als einzige aus Sachsen im Finale des Kita-Preises. Wie es nun weitergeht.

Katja Hillenbrand, Leiterin der Kita auf der Rehefelder Straße und  und Dirk Luther, Regionalgeschäftsführer des Trägervereins Outlaw gGmbH, freuen sich über das Erreichen des Finales.
Katja Hillenbrand, Leiterin der Kita auf der Rehefelder Straße und und Dirk Luther, Regionalgeschäftsführer des Trägervereins Outlaw gGmbH, freuen sich über das Erreichen des Finales. © Outlaw gGmbH

Die Kinder auf der Rehefelder Straße hatten in den vergangenen Tagen hohen Besuch. Am Sonntag und Montag schauten sich Experten der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) die Kindertagesstätte der Outlaw gGmbH an. Sie sind im Einsatz, um die zehn Finalisten beim Deutschen Kitapreis unter die Lupe zu nehmen. Die Kita auf der Rehefelder Straße ist als einzige Einrichtung aus ganz Sachsen im Finale.

"Bei uns bestimmen die Mädchen und Jungen aktiv den Kita-Alltag und bringen ihre Ideen ein. Denn wir arbeiten bedürfnisorientiert und die Kinder können unter anderem frei wählen, in welchen Räumen sie spielen und lernen – zum Beispiel im Theater- und Bewegungsraum, einer Holzwerkstatt oder im Kinderrestaurant. Wir gehen auf die Kinder ein und greifen die Themen ihrer Lebenswelt auf. So zuletzt die Feuer in Australien oder das Sterben der Wale, woraus ein Umweltprojekt entstand und wir gemeinsam mit den Kindern bei Fridays for Future mitgingen", erklärt sich Leiterin Katja Hillenbrand diesen Erfolg.

Hier shoppt Riesa

Genießen Sie das Einkaufsvergnügen der besonderen Art in über 30 Shops.

Vergeben wird der Preis im Mai in Berlin. Die erstplatzierte Einrichtung erhält ein Preisgeld von 25.000 Euro. Die vier Zweitplatzierten dürfen sich auf je 10.000 Euro freuen. Falls die Kita auf der Rehefelder Straße das Preisgeld gewinnt, entscheiden die Kinder, was damit passieren soll. „Dennoch ist das Preisgeld für uns zweitrangig, denn allein die Prozesse, die schon jetzt durch die Bewerbung in Gang gekommen sind, helfen uns dabei, uns weiterzuentwickeln“, sagt Katja Hillenbrand.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.