merken
Dresden

Protest: Dresdner Künstler in Not

Zum fünften Mal haben Kulturschaffende am Mittwoch auf dem Dresdner Neumarkt demonstriert. Was sie wollen.

"In vielen Bereichen muss nachgebessert werden": Stumme Künstler auf dem Neumarkt.
"In vielen Bereichen muss nachgebessert werden": Stumme Künstler auf dem Neumarkt. © Sven Ellger

Dresden. Nach bislang vier Demonstrationen sind Künstler am Mittwochnachmittag wieder auf die Straße gegangen. Sie machten auf dem Dresdner Neumarkt auf ihre existenzbedrohende Lage aufmerksam, unter der sie wegen der Corona-Krise leiden. 

"Die aktuellen Hilfen von Bund und Land gehen in die richtige Richtung", hieß es von den Organisatoren. Die Künstler würden sich freuen, dass die freien Kulturschaffenden vermehrt in den Blick der Politik geraten. "Dennoch muss in vielen Bereichen erheblich nachgebessert werden." Zusätzlich müsste ein Teil des Geldes, mit dem die Kommunen unterstützt werden sollen, an den freien Kulturbereich gehen, damit "ein Kollaps der Kulturwirtschaft verhindert wird". Eine zentrale Forderung der Demonstranten ist es, dass sie mit den Soforthilfen auch ihre Lebenshaltungskosten begleichen dürfen. Der vereinfachte Zugang zur Grundsicherung sei keine Lösung.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Am Donnerstag wollen die Künstler nach Berlin ziehen und auf dem Breitscheidplatz demonstrieren, ganz in der Nähe des Zoologischen Gartens. (SZ/sr)

Weiterführende Artikel

Millionen-Hilfe für Dresdner Veranstalter?

Millionen-Hilfe für Dresdner Veranstalter?

Das Coronavirus stürzt Dresdens Event-Branche in eine tiefe Krise. Nun fordert die FDP ein Paket, um Betroffenen zu helfen. Wer davon profitieren würde.

„Dürfen in der Kultur keine großen Abstriche zulassen“

„Dürfen in der Kultur keine großen Abstriche zulassen“

Kulturministerin Barbara Klepsch über ihren Kaltstart und ihre Visionen, unentbehrliche Millionen und neue Chancen.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden