merken
Dresden

Dresdner Landtag-Mauer beschmiert

Unbekannte haben die Mauer mit einem Schriftzug besprüht. Er richtet sich gegen die aktuelle Politik.

Am Sächsischen Landtag ist eine Mauer mit einem Schriftzug besprüht worden, der sich gegen die aktuelle Flüchtlingspolitik richtet.
Am Sächsischen Landtag ist eine Mauer mit einem Schriftzug besprüht worden, der sich gegen die aktuelle Flüchtlingspolitik richtet. © SZ/Marco Klinger (Archiv)

Dresden. Unbekannte haben vermutlich in der Nacht zum Donnerstag eine Sandsteinmauer direkt neben dem Sächsischen Landtag besprüht. Wie die Polizei mitteilte brachten die Täter einen etwa 50 Meter langen Schriftzug an.

Der Inhalt der roten und schwarzen Schmierereien rechts der Treppe zum Bernhardt-von-Lindenau-Platz richtete sich unter anderem gegen die aktuelle Flüchtlingspolitik an der türkisch-griechischen Grenze und der Lage im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos. 

Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Zur des Schadens konnten die Beamten zunächst keine Angaben machen. (SZ/sr)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden