merken
Dresden

Dresdner mit Elektroschocker angegriffen

Zwei Jugendliche haben am Sonntag in Mickten mehrere Menschen verletzt. Auch die Polizei haben die zwei Täter attackiert.

© Archiv/Friso Gentsch/dpa

Dresden. Zwei Jugendliche haben am Sonntagnachmittag auf der Böcklinstraße in Mickten mehrere Passanten angegriffen. Sie attackierten die Fußgänger mit Schlägen und griffen sie dann mit einem Elektroschocker an. Mit einem solchen Gerät kann der Angreifer sein Gegenüber mit einem Stromschlag auf Abstand halten oder sogar vorübergehend handlungsunfähig machen.

Wenigstens fünf Menschen hat das Duo leicht verletzt, teilte die Polizei mit. Den Beamten gelang es, die Angreifer auf der Böcklinstraße zu stellen. Es handelte sich um zwei Dresdner im Alter von 14 und 16 Jahren. Der 14-Jährige hatte den Elektroschocker bei sich. 

Anzeige
Story à la Romeo & Julia – inklusive Welthit
Story à la Romeo & Julia – inklusive Welthit

Die Dresdner Staatsoperette präsentiert mit "Die Fantasticks" das erste große Musical nach dem Lockdown.

Als die Beamten dem Duo das Handwerk legten, mussten sie sich Beleidigungen gefallen lassen. Außerdem versuchten die Jugendlichen, auch die Polizisten anzugreifen. Sie traten gegen einen Streifenwagen, dabei wurde das Auto leicht beschädigt.

Den älteren der zwei Täter nahm die Polizei schließlich fest. Der jüngere Jugendliche wurde an seinen Vater übergeben. Sie müssen sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung, tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden