merken

Dresden

Dresdner Uni-Schule sucht Lehrer

Die Einrichtung will wachsen und drei Klassen pro Jahrgang füllen. Dafür braucht sie nun Personal.

Im August hat die Universitätsschule der TU Dresden eröffnet.
Im August hat die Universitätsschule der TU Dresden eröffnet. © René Meinig

Dresden. Erst fehlten der Dresdner Universitätsschule genügend Schüler, um starten zu können. Jetzt, reichlich ein halbes Jahr nach Schulbeginn, wird nach Lehrern gesucht.

Denn im kommenden Schuljahr soll die Einrichtung weiter wachsen. Und mehr Schüler bräuchten natürlich auch mehr Lehrer, so Anke Langner, die das Projekt Uni-Schule leitet. Man freue sich daher auf neue Kollegen, die das Konzept mit umsetzen und erproben wollten.

Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

An der Universitätsschule im Stadtteil Kleinpestitz werden unter wissenschaftlicher Begleitung neue Formen des Lehrens und Lernens erprobt. Nach der Aufbauphase ist eine durchgängig dreizügige Grund- und Oberschule geplant. Im Mittelpunkt steht das jahrgangsübergreifende individuelle Lernen mit digitaler Unterstützung. Was sich bewährt, könnte später an allen Schulen eingeführt werden.

Aktuell gibt es fast 200 Schüler. Der Schulversuch befindet sich in Trägerschaft der Landeshauptstadt Dresden. Schulgeld wird nicht verlangt.

Pädagogen können sich über das Bewerbungsportal des Kultusministeriums bewerben. Auch Seiteneinsteiger könnten sich melden, heißt es. (SZ/sr)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.