merken

Dresden

Dresdnerin aus Seniorenheim ausgebüxt

Am Männertag stieß das Ordnungsamt in Dresden auf eine verwirrte Frau in der Dresdner Innenstadt. Sie war allerdings nicht zum Feiern unterwegs.

Aus einem Dresdner Pflegeheim ist eine Seniorin am Männertag verschwunden.
Aus einem Dresdner Pflegeheim ist eine Seniorin am Männertag verschwunden. © dpa

Dresden. Auch der Gemeindliche Vollzugsdienst der Stadt kontrollierte an Christi Himmelfahrt die Einhaltung der Corona-Regeln. Vor allem, weil sie wegen des Männertages mit Verstößen rechneten.

Zusätzlich zur Polizei waren rund 20 Mitarbeiter des Ordnungsamtes zwischen 8.30 Uhr und 21.30 Uhr im Einsatz, teilte die Stadt mit.

Anzeige
Das Gefühl der Freiheit - gerade jetzt!
Das Gefühl der Freiheit - gerade jetzt!

Hotels geschlossen, Flugreisen gestrichen: In der Urlaubssaison 2020 sind Reisemobile die flexible Alternative für alle, die sich richtig gut erholen wollen.

Die Ordnungshüter registrierten 24 Verstöße an dem Tag. "Fünf davon mit einem Corona-Bezug", so Stadtsprecher Karl Schuricht. Dabei gab es laut Stadt keine besonderen Schwerpunkte.

Am Dr.-Külz-Ring entdeckten die Kontrolleure eine ältere Frau. "Diese machte einen verwirrten Eindruck", so Schuricht.  Schließlich stellte sich heraus, dass die Frau eigentlich in einer Seniorenresidenz lebt und diese verlassen hat. Die Frau wurde zurück in die Residenz gebracht.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden