merken
Görlitz

Drogen-Fahrer wehrt sich gegen Polizisten

Die Beamten haben am Stadtpark in Görlitz ein tschechisches Auto gestoppt. Nach der Kontrolle folgten mehrere Anzeigen.

Symbolbild
Symbolbild © Matthias Weber

Bereitschaftspolizisten der Soko Argus haben am späten Mittwochnachmittag einen Skoda Octavia am Stadtpark in Görlitz kontrolliert, wobei sowohl der 40-jährige Fahrer als auch sein 33-jähriger Begleiter unter Drogeneinfluss standen. Laut einem Test nahmen die beiden Tschechen Amphetamine, wie die Polizei berichtet.

Im Auto fanden die Beamten außerdem mehrere Kennzeichentafeln, die zur Fahndung ausgeschrieben waren. Zudem entdeckten sie diverse Substanzen und Gegenstände, die laut Polizei möglicherweise zur Herstellung von Betäubungsmitteln dienten.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Beamte der Bundespolizei kamen daraufhin mit einem Drogenspürhund zum Einsatzort. Die Beamten stellten alle verdächtigen Utensilien sicher und ordneten eine Blutentnahme beim Fahrer an. "Bei dieser leistete er Widerstand und verletzte sich leicht", so die Polizei.

Es folgten Anzeigen wegen des Verdachts des Fahrens unter dem Einfluss von Drogen, des Diebstahls von Kennzeichentafeln, der Herstellung und der Einfuhr von Betäubungsmitteln sowie des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Die weiteren Ermittlungen führen der Zoll sowie die Soko Argus. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz