merken

Drogen genommen - und 10 Gramm dabei

Die Polizei hat in Zittau einen 39-Jährigen kontrolliert, der schon wegen derartiger Delikte aufgefallen ist. Dass er unter Einfluss von Amphetaminen stand, wunderte ihn.

Symbolbild. © imago/blickwinkel

Beamte der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz haben am Freitagnachmittag einen 39-jährigen Deutschen in Zittau mit etwa 8 Gramm Crystal und circa 2 Gramm Marihuana erwischt. Die Landes- und Bundespolizisten kontrollierten den aus Hirschfelde stammenden Fußgänger um 17.25 Uhr auf dem Heinrich-Heine-Platz. Er war in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen Delikten gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgefallen, teilt die Bundespolizei mit. 

Unter den mitgeführten Gegenständen befanden sich zwei Cliptütchen mit Drogen, wie er selbst sagte. Ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf den Konsum von Amphetaminen. Hierüber wunderte er sich, sei der letzte Konsum doch schon einige Tage her.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wenn Maschinen denken

In Hollywoodfilmen übernehmen Roboter schon mal die Weltherrschaft. Künstliche Intelligenz als Horrorszenario. Die Realität ist jedoch nicht weniger spektakulär. An der TU Dresden beginnen Supercomputer zu lernen.

Die Beamten zogen die Drogen und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Landespolizei.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau