Bautzen
Merken

Drogenhändler festgenommen

Die Polizei fasst die Männer auf frischer Tat beim Dealen. Danach findet sie in Wohnungen in Hermsdorf und Medingen weitere Beweismittel.

 4 Min.
Teilen
Folgen
© Symbolfoto: dpa

Ottendorf-Okrilla.  Beim illegalen Handel mit Betäubungsmitteln wurden am Freitagabend zwei Männer in der Nähe von Moritzburg von der Polizei erwischt. Bei dem 34- und und 38-Jährigen klickten die Handschellen. Sie wurden vorläufig festgenommen.

In ihren Fahrzeugen fanden die Polizisten Crystal und Marihuana. Im Anschluss erfolgten Durchsuchungen von Wohnungen in den Ottendorfer Ortsteilen Hermsdorf und Medingen. Dort sicherten die Beamten Spuren sowie weitere Beweismittel. 

Die Auswertung des Materials wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion in Görlitz dauern an. Die beiden Beschuldigten, zwei Deutsche, müssen sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des illegalen Handels verantworten, heißt es von der Polizei.

Auto kracht gegen Baum

Bautzen. Bei einem schweren Unfall am frühen Sonntagmorgen in Bautzen-Niederkaina sind zwei Menschen verletzt worden. Eine 29-Jährige war mit einem VW Golf auf der Basankwitzer Straße unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache verlor sie die Kontrolle über das Auto und prallte gegen einen Baum. Die Fahrerin und ihr 21-jähriger Beifahrer mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Auf Grund der Verletzungen konnte kein Alkoholtest durchgeführt werden, heißt es von der Polizei. Da die Fahrerin aber nach Alkohol roch, wurde eine  Blutentnahme veranlasst.

Kind bei Unfall verletzt

Großröhrsdorf. In der Bandweberstraße in Großröhrsdorf kam es Freitagmittag zu einem Unfall, bei dem ein zehnjähriges Mädchen verletzt wurde. Ein 35-jähriger Fahrer eines Nissans fuhr von einem Grundstück auf die Straße. Offensichtlich beachtete er ungenügend das Kind, das auf dem Gehweg mit dem Fahrrad fuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Der 35-Jährige setzte seine Fahrt fort, konnte aber gestellt werden. Das Kind erlitt leichte Verletzungen.

Defekter Lkw, herrenloses Auto

Burkau. Gleich zweimal behinderten am Sonnabend defekte Fahrzeuge auf  A 4 bei Burkau den Verkehr. Am Vormittag gegen 9.30 hatte ein Transporter eine Panne. Vermutlich durch einen Getriebeschaden blieb er auf der rechten Fahrspur liegen. Ein Abschleppdienst musste ihn an den Haken nehmen. Zwischenzeitlich bildetet sich ein Stau von etwa 3 Kilometer Länge.

Außerdem wurde zwischen Uhyst und Burkau ein verlassener Opel Vectra auf dem Standstreifen gefunden. Das Auto war verschlossen und hatte keine Kennzeichen. Die Polizei stellte den Vectra sich und hat Ermittlungen aufgenommen.   

Fahrrad aufgemotzt

Bautzen.  Weil er ohne Licht fuhr, fiel ein Fahrradfahrer am Sonnabendabend auf der Bautzener Stieberstraße einer Polizeistreife auf. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass dieses Rad Geschwindigkeiten bis circa 50 km/h erreichen kann. Es waren mehrere Akkus daran verbaut und Kabel selber verlegt. Die Polizei stellte das Gefährt sicher und wird einen Gutachter mit der Prüfung beauftragen.

Betrunken am Steuer

Panschwitz-Kuckau. Zwei betrunkene Autofahrer hat die Polizei jetzt in Panschwitz-Kuckau aus dem Verkehr gezogen. Am Freitagabend hatte ein 44-Jähriger am Steuer eines VW Golf, der auf der Cisinskistraße kontrolliert wurde, 1,54 Promille Alkohol in der Atemluft. Am Sonnabendvormittag zeigte das Messgerät beim 59-jährigen Fahrer eines Ford auf der Elstraer Straße 1,32 Promille an. In beiden Fällen wurden der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet.

Auto durchbricht Wildzaun

Bautzen. Am Freitagmorgen kam es auf der A 4 bei  Bautzen zu einem Unfall. Der 23-jährige Fahrer eines VW Sharan war hier in Richtung Dresden unterwegs. Aus ungeklärter Ursache kam er mit dem Fahrzeug nach rechts von der Autobahn ab, durchbrach einen Wildzaun und blieb mit dem Auto auf einem Feld stehen. Der Fahrer verließ die Unfallstelle zu Fuß. Im Zuge der Ermittlungen konnte ein 23-jähriger als Unfallfahrer ermittelt werden. Er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. 

Radler fährt Schlängellinien

Bautzen. Am frühen Sonnabendmorgen fiel einer Polizeistreife im Bereich des Wendischen Grabens in Bautzen ein Fahrradfahrer auf. Dieser war sehr unsicher unterwegs, fuhr Schlängellinien und brauchte teilweise die gesamte Fahrbahnbreite. Die Polizisten stoppten ihn. Der 37-Jährige hatte 1,58 Promille in der Atemluft. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Falsche Kennzeichen am Auto

Bischofswerda.  Bei der Kontrolle eines Audi am Sonnabendabend auf der Kamenzer Straße in Bischofswerda stellten die Polizisten fest, dass die angebrachten Kennzeichen nicht zu dem Audi, sondern zu einem Renault gehören. Somit war das Fahrzeug weder zugelassen noch pflichtversichert. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den 19-jährigen Fahrer aufgenommen. (SZ)