merken

Sport

DSC spielt im Challenge-Cup

Die Dresdner Volleyballerinnen treten zum 13. Mal hintereinander in einem Europapokal-Wettbewerb an. Es ist einer, der ihnen liegt.

Cheftrainer Alexander Waibl spielt mit den Volleyballerinnen des Dresdner SC auch in der nächsten Saison international.
Cheftrainer Alexander Waibl spielt mit den Volleyballerinnen des Dresdner SC auch in der nächsten Saison international. © Ronald Bonß

Dresden. Die Volleyballfrauen vom Dresdner SC starten auch in der nächsten Saison auf internationalem Parkett. Der DSC – seit 2007 immer im Europapokal vertreten – spielt im Challenge-Cup. „Dabei haben wir uns zum Zuschauermagneten entwickelt“, sagt Geschäftsführerin Sandra Zimmermann. „Das und die kontinuierliche Entwicklung sind Beleg dafür, welchen Mehrwert die Europapokal-Teilnahme für den Verein und unsere Fans darstellt.“ Der DSC gehört zu den neun Männer- und Frauen-Bundesligisten, die an einem der internationalen Wettbewerbe teilnehmen. (SZ)

Wie geht's Brüder

Eine Reportagereise durch Osteuropa 30 Jahre nach dem Umbruch auf Sächsische.de