merken
Sport

DSC präsentiert nächsten Neuzugang

Dresdens Volleyballerinnen bekommen Ersatz aus den USA für die zurückgetretene Mareen von Römer. Dabei hatte der Verein anderes angekündigt.

Dresdens neue Zuspielerin heißt Jenna Gray. Die 22-Jährige soll DSC-Kapitän Mareen von Römer ersetzen.
Dresdens neue Zuspielerin heißt Jenna Gray. Die 22-Jährige soll DSC-Kapitän Mareen von Römer ersetzen. © Stanford University

Dresden. Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC haben den nächsten Neuzugang vermeldet: Jenna Gray. Die Zuspielerin kommt direkt von der Stanford University (USA) und unterschreibt einen Einjahresvertrag in Dresden. Gray soll die Lücke füllen, die durch das Karriere-Ende der langjährigen Regisseurin Mareen von Römer entstanden ist. "Ich habe mich für Dresden entschieden, weil der DSC zu den absoluten Spitzenteam gehört und ich hoffe, zu weiteren Erfolgen beitragen zu können", sagte Gray.

Bei von Römers Verabschiedung in der Vorwoche hatte Cheftrainer Alexander Waibl den Ersatz für die spielentscheidende Position bereits angekündigt. „Es muss jemand sein, der in der Lage ist, mit Druck umzugehen. Deshalb wird es keine ganz junge Spielerin sein", sagte Waibl. Die erst 22-jährigen Gray, die ihre College-Mannschaft zuletzt dreimal in vier Jahren zur Meisterschaft führte, scheint diese Anforderungen zu erfüllen. 

PPS Medical Fitness
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie

Sie wollen mehr Fitness und Gesundheit in Ihr Leben bringen? Lernen Sie die vielen Gesundheitskurse und Angebote kennen und lassen Sie sich von den umfangreichen Angeboten von PPS Medical Fitness begeistern!

In der Pressemitteilung spricht der Verein von einer hochveranlagten Spielerin, die darüber hinaus auch eine sehr talentierte Speerwerferin sein soll. "Seit vier Jahren verfolge ich Jennas Entwicklung sehr genau. Sie bringt alles mit, was eine gute Zuspielerin braucht. Sie ist schnell, hat eine gute Ballkontrolle und weiß, wie sie ihre Angreifer in Szene setzen muss. Obwohl sie noch jung ist, hat sie schon einiges erlebt und zahlreiche Spiele unter größtem Druck bestritten und gewonnen", betonte Waibl.

Weiterführende Artikel

Corona: Vier DSC-Neuzugänge dürfen nicht nach Dresden

Corona: Vier DSC-Neuzugänge dürfen nicht nach Dresden

Der Volleyball-Pokalsieger muss auf seine neuen Spielerinnen aus den USA warten, vielleicht noch sehr lange. Das Auswärtige Amt macht gerade wenig Hoffnung.

DSC-Kapitän beendet Karriere

DSC-Kapitän beendet Karriere

Die abgebrochene Volleyball-Saison ist ihre letzte. Mareen von Römer hört auf - und damit ein Teil der Dresdner Erfolgsgeschichte. Ersatz steht schon fest.

Nach der Schweizer Nationalspielerin Maja Storck und der langjährigen deutschen Nationalspielerin Jennifer Geerties ist Gray die dritte Neuverpflichtung des Pokalsiegers für die kommende Saison. Der Kontrakt mit der kanadischen Zuspielerin Brie King wurde dagegen nicht verlängert. (SZ, dpa)

Mehr zum Thema Sport