merken

Sport

DSC-Volleyballerinnen holen eine Ex zurück

Mit der Verpflichtung von Kadie Rolfzen ist die Außen-Annahme komplett. Diesmal kommt die US-Amerikanerin jedoch ohne ihre Zwillingsschwester.

Kadie Rolfzen spielt wieder für den DSC. © Verein

Kurz vorm Jahreswechsel, am 29. Dezember 2016, gab der Dresdner SC die Verpflichtung der amerikanischen Rolfzen-Zwillinge bekannt.  Allerdings blieb es bei einem halben Jahr.  Schon damals hatten sich die Verantwortlichen um eine Vertragsverlängerung von Außenangreiferin Kadie Rolfzen bemüht. Doch die mittlerweile 24-Jährige zog es nach Asien. Zwei Jahre später kehrt sie nun zurück und unterschrieb einen Ein-Jahresvertrag bei den DSC-Volleyballerinnen.

„Es ist aufregend in eine Stadt und einen Verein zurückkehren, mit denen man bereits vertraut ist“, sagt Rolfzen, die zuletzt bei den japanischen Toray Arrows und in der abgelaufenen Saison im chinesischen Luohe spielte: „Nachdem ich meine Profikarriere in Dresden begonnen hatte, habe ich mich auf die andere Seite der Welt gewagt. Jetzt freue ich mich darauf, nach Europa zurückzukehren."

Anzeige
Symbolbild Anzeige

DSC feiert zweiten Meistertitel in Folge

Nachdem die DSC-Volleyballtalente der Altersklasse U18 bereits die Deutsche Meisterschaft gewinnen konnten, legte die U20 nach und holte den Deutschen Meistertitel.

An ihre kurze und doch intensive Zeit in Dresden zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Amber kann sich die neue DSC-Außenangreiferin noch gut erinnern. „Ich habe meine Zeit in Dresden sehr genossen, auch wenn es nur vier Monate waren", wird Rolfzen in der DSC-Pressemitteilung zitiert. 

Cheftrainer Alexander Waibl freut sich auf die erneute Zusammenarbeit mit der US-Amerikanerin: „Kadie ist eine kluge Spielerin die wenig Fehler macht und weiß worauf es ankommt. Sie kann helfen unserem Spiel Stabilität zu verleihen. Dass sie Dresden schon kennt ist von Vorteil und wird ihr den Einstieg erleichtern.“  (SZ)