Teilen:

DVB und VVO sind spitze

© PR/Jürgen Herrmann

Im neuen ÖPNV-Kundenbarometer liegt das Dresdner Verkehrsunternehmen ganz vorn. Der Verbund verteidigt indes seinen Spitzenplatz.

Dresden. Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) und der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) zählen zu den besten ÖPNV-Dienstleistern Deutschlands. Zu diesem Ergebnis kommt das „Kundenbarometer 2018“, das am Donnerstag vom Marktforschungsinstitut Kantar TNS veröffentlicht wurde. Die Experten befragten dafür telefonisch und online 24.000 Menschen zu insgesamt 39 ÖPNV-Unternehmen und –verbünden in Deutschland und Österreich.

Bei den Verkehrsunternehmen liegen die DVB mit einer Note von 2,28 auf einer Schulnotenskala zwischen 1 und 5 ganz vorn. Auf den gleichen Wert kamen auch die Stadtwerke Münster, die im letzten Kundenbarometer den Spitzenplatz noch allein innehatten. Auf Rang drei folgt die EVAG aus Erfurt (2,34) vor der SWN Verkehr aus Neumünster (2,39). Bei den Verkehrsverbünden holte sich der VVO erneut den Spitzenplatz. Mit einer Note von 2,38 verwies der ostsächsische Verbund den Hamburger Verkehrsverbund auf Rang zwei.

Um eine Bewertung vorzunehmen, befragten die Marktforscher die Teilnehmer der repräsentativen Umfrage zu im ÖPNV relevanten Leistungsmerkmalen. Dazu zählen etwa das Streckennetz, die Schnelligkeit der Beförderung, die Pünktlichkeit oder das Tarifsystem. Dabei zeigt sich zum Beispiel, dass die DVB vor allem beim Linien- und Streckennetz punkten, sich im Preis-Leistungsverhältnis aber anderen Anbietern etwa aus Hameln-Pyrmont, Neumünster oder Wilhelmshafen geschlagen geben müssen. (mja)

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Freitag in der Dresdner Ausgabe der Sächsischen Zeitung.