merken

Dynamo

Ein Neuer für Dynamos Aufsichtsrat

Er ist Fan und übernimmt seit Jahren Verantwortung im Verein: Robert Pesch soll nun die Interessen der Jugend im Kontrollgremium vertreten.

Neu in Dynamos Aufsichtsrat: Robert Pesch.
Neu in Dynamos Aufsichtsrat: Robert Pesch. © dreipass-foto/Kuttner

Dresden. Der Nachwuchs hat bei Dynamo in den vergangenen Jahren wieder einen höheren Stellenwert erlangt. In der eigenen Jugend ausgebildete Talente wie Niklas Hauptmann, Marvin Stefaniak, Markus Schubert sowie in dieser Saison Kevin Ehlers und Max Kulke schafften den Sprung zu den Profis. 

Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Diese Entwicklung haben in erster Linie Sportgeschäftsführer Ralf Minge und die Mitarbeiter der Nachwuchsakademie unter Leitung von Jan Seifert vorangetrieben. Aber auch der ehrenamtlich tätige Jugendrat des Vereins haben ihren Anteil.

Deshalb hat das Gremium auch einen Platz im Aufsichtsrat - und den besetzt ab sofort Robert Pesch. Der 50 Jahre alte Dresdner war seit 2014 Vorsitzender des Jugendrates und wechselt nun die Funktion im Verein, dem er seit 2008 angehört. Beruflich ist er als Servicetechniker im Bereich Intralogistik tätig.

Er sei der Sportgemeinschaft jahrzehntelang als Fan verbunden, sagte Präsident Holger Scholze zur Berufung. "Im Namen aller Mitglieder danke ich Robert Pesch für seine Bereitschaft, Verantwortung im Aufsichtsrat zu nehmen, und wünsche ihm für sein neues Ehrenamt viel Erfolg. 

Den nun freien Platz im Jugendrat nimmt Dirk Bähr ein, der bei der Wahl im November 2017 als Nachrückekandidat bestimmt worden ist. Der 49 Jahre alte Dresdner ist bereits seit Dynamo-Mitglied. Der Unternehmer in der Gastronomie lebt in Radebeul.

Laut Satzung dürfen Ehrenrat, Jugendrat und die Fangemeinschaft Dynamo je ein festes Mitglied in den Aufsichtsrat der SGD kooptieren. Die Fans hatten bereits am 21. November Sylvie Löffler in die bisherige Männer-Riege entsendet. Damit ist jetzt noch der Posten für den Ehrenrat frei.

Auf der Mitgliederversammlung wurden mit Michael Ziegenbalg, Thomas Kunert, Hans-Jürgen „Dixie“ Dörner, Jens Heinig, Dr. Jürg Kasper und Jens Hieckmann sechs Vertreter vom höchsten Vereinsorgan für drei Jahre bis ins Jahr 2022 in das Kontrollgremium gewählt. (SZ)

Was ist los bei Dynamo? Alles Wichtige und Wissenswerte – kompakt jeden Donnerstag im SZ-Dynamo-Newsletter SCHWARZ-GELB. Jetzt hier kostenlos anmelden.