merken

Dynamo

Dynamos Torwart meldet sich zurück

Die Diagnose Gehirnerschütterung steht - doch dem Einsatz von Kevin Broll in Stuttgart offenbar trotzdem nichts im Weg.

Entschlossen und zuversichtlich: Kevin Broll ist bereit fürs Spiel am Sonntag in Stuttgart.
Entschlossen und zuversichtlich: Kevin Broll ist bereit fürs Spiel am Sonntag in Stuttgart. © dpa/Robert Michael

Gute Nachricht für Dynamo: Kevin Broll hat seine Gehirnerschütterung schnell auskuriert und die medizinische Freigabe für die Partie beim VfB Stuttgart erhalten. Der Torwart trat mit seinen Mitspielern am Samstagmittag die Reise zum Bundesliga-Absteiger  an und steht, sofern es über Nacht zu keinem Rückschlag kommt, am Sonntag zwischen den Pfosten. Auf der Ersatzbank wird dann wie zuletzt Patrick Wiegers sitzen, der den für die obligatorische Spieltagspressekonferenz angekündigten Broll am Freitag noch kurzfristig bei dem Medientermin vertreten musste.

Am Sonntag, 13.30 Uhr, in Stuttgart wird das nun nicht mehr nötig sein, Broll meldete sich rechtzeitig zurück. Nach weiterführenden Untersuchungen und verschiedenen Tests gaben die Ärzte schließlich Entwarnung.

Anzeige
Auf die Töpfe, fertig, los! 

In der Sächsischen Schweiz stehen die Kulinarischen Wochen vor der Tür und mit der Aktion "Mach was draus!" hat jeder die Chance auf tolle und leckere Preise.

Der 24-jährige Neuzugang, der im Sommer vom Drittligisten Großaspach kam, hatte am vergangenen Mittwoch nach der Niederlage im DFB-Pokal gegen den Bundesligisten Hertha BSC über Kopfschmerzen und Übelkeit geklagt, später diagnostizierten die Ärzte eine Gehirnerschütterung. Grund dafür waren zwei Zusammenstöße mit Gegenspielerin in der Partie in Berlin. (SZ)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Dynamo hat einen Gewinner in der Krise

Über kaum eine Position wird immer wieder so heftig diskutiert wie den Torwart – bis Kevin Broll kam. Warum ist das so?

Symbolbild verwandter Artikel

Fünf Punkte, die Dynamo jetzt Mut für die Liga machen

Im Pokal haben die Dresdner Hertha BSC einen großen Kampf geliefert. Was heißt das für das nächste Spiel in der zweiten Liga am Sonntag in Stuttgart?

Was war diese Woche bei Dynamo los? Welche Entwicklungen gab es im Verein, bei den Spielern oder Fans? Und: Was muss man über den nächsten Gegner wissen? Alles Wichtige und Wissenswerte – kompakt beantwortet jeden Donnerstagabend im SZ-Dynamo-Newsletter SCHWARZ-GELB. Jetzt hier kostenlos anmelden.