merken
Dynamo

Ein Dynamo-Spieler fehlt im Trainingslager

Am Mittwoch reisen 25 der 26 Profis für neun Tage ins Eichsfeld und bestreiten dort zwei Testspiele. Bisher steht aber nur ein Gegner fest.

Ab Mittwoch trainiert Dynamo nicht mehr auf dem neuen Trainingsgelände, sondern im 300 Kilometer entfernten Eichsfeld.
Ab Mittwoch trainiert Dynamo nicht mehr auf dem neuen Trainingsgelände, sondern im 300 Kilometer entfernten Eichsfeld. © dpa-Zentralbild

Dresden. Der Trainer wollte unbedingt weg, auch wenn die Bedingungen auf dem neuen Trainingsgelände im Dresdner Ostra-Park bestens sind. Aber eine neuformierte Mannschaft muss sich auch außerhalb des Platzes und der Einheiten kennen lernen, argumentierte Markus Kauczinski. Also reist Dynamo am Mittwoch für neun Tage ins 300 Kilometer entfernte Heilbad Heiligenstadt. 

Dass der Fußball-Drittligist in Deutschland bleibt und nicht wie schon so oft während der Vorbereitung im Sommer nach Österreich reist, liegt sicher an Corona. Auch sonst wird es kein normales Trainingslager: Fans können wegen der strengen Hygienevorschriften nicht bei den Einheiten zuschauen. Und bei den beiden geplanten Testspielen dürfen sie nicht auf die Ränge. Am Freitag treffen die Schwarz-Gelben auf Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig, der zweite Gegner steht noch nicht fest, nur der Tag: 26. August. 

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

In den Bus steigen am Mittwochmorgen, im Anschluss an den obligatorischen Corona-Test, 25 der 26 Profis aus dem aktuellen Kader. Nicht mit dabei ist Justin Löwe, der sich einen Tag nach dem Trainingsauftakt die linke Schulter ausgekugelt hatte und in dieser Woche operiert wird. Der 21-Jährige wird länger ausfallen.   

„Vor uns liegen intensive Wochen, in denen wir hart arbeiten und den Grundstein für eine möglichst erfolgreiche Saison legen wollen", wird der Cheftrainer in einer Mitteilung des Vereins zitiert. "In Heiligenstadt haben wir optimale Trainingsbedingungen und die nötige Zeit, als Mannschaft noch weiter zusammenzuwachsen." 

Der Kader für das Trainingslager:

Tor: Kevin Broll, Stefan Kiefer, Patrick Wiegers

Abwehr:
Tim Knipping, C. Löwe, Robin Becker, Maximilian Großer, Jonathan Meier, Sebastian Mai, Max Kulke, Kevin Ehlers

Weiterführende Artikel

Dynamos überraschendes Experiment rechts hinten

Dynamos überraschendes Experiment rechts hinten

Osman Atilgan ist Stürmer, aber im Testspiel bei Union Berlin musste er plötzlich in der Abwehr ran. Was dahinter steckt, erklären Trainer und Sportchef.

Wird er Dynamos neuer Kapitän?

Wird er Dynamos neuer Kapitän?

Beim 0:2 im Testspiel gegen Union Berlin trägt Sebastian Mai gleich die Binde. Er ist Dresdner – und was sonst noch für ihn spricht.

Die fünf Fragen nach Dynamos Test bei Union

Die fünf Fragen nach Dynamos Test bei Union

Die Dresdner verlieren beim Bundesligisten in Berlin mit 0:2. Wie ist diese Niederlage jetzt zu bewerten und welche personellen Aufschlüsse gibt es - die erste Analyse.

Der Dynamo-Neuzugang aus der RB-Schule

Der Dynamo-Neuzugang aus der RB-Schule

Agyemang Diawusie bekam in Leipzig einen Profivertrag, spielte aber nie in der Bundesliga. Bei Dynamo fällt er sofort auf. Das ist seine Geschichte.

Mittelfeld: Yannick Stark, Marco Hartmann, Patrick Weihrauch, Julius Kade, Sascha Horvath

Angriff: Panagiotis Vlachodimos, Osman Atilgan, Pascal Sohm, Agyemang Diawusie, Philipp Hosiner, Simon Gollnack, Christoph Daferner, Ransford-Yeboah Königsdörffer, Luka Stor

Mehr zum Thema Dynamo