Merken

Dynamo feiert den Aufstieg im Zoo

Am Mittwoch von 15 bis 19 Uhr steigt für die Jungs von Dynamo Dresden die nächste Party.

Teilen
Folgen

So ein vorzeitiger Aufstieg kann anstrengend sein. Von Feierstress zu sprechen, ist sicher des Guten zu viel. Doch die Party der Dresdner Dynamos geht immer weiter und das nun seit fast drei Wochen mit großen und öffentlichen bis hin zu diversen kleinen, privaten Würdigungen. Am Montag beispielsweise ist Uwe Neuhaus in einer Umfrage des Deutschen Fußball-Bundes von Fans zum Drittliga-Trainer des Jahres gewählt worden, Torjäger Justin Eilers zum Spieler der Saison. Wie sich darüber hinaus die aktuelle Spritztour der Profis nach Mallorca einordnen lässt, wo am Ballermann bis Dienstag gefeiert wird, ist dagegen noch nicht abzusehen.

Fest steht: Nach der Rückkehr führt ihr Weg in den Zoo. Dort steigt am Mittwoch von 15 bis 19 Uhr die nächste Party: nämlich ein Familientag „als kleine Wiedergutmachung für alle Kinder und Familien, die durch die Vorfälle am Abend des Magdeburg-Spiels um die mit Freude erwartete Aufstiegsfeier gebracht wurden“, wie der Verein in einer Pressemitteilung betont.

Nach dem rechnerisch sichergestellten Aufstieg am 16. April in Magdeburg hatte bei der Ankunft der Mannschaft in Dresden eine, wie Dynamo erklärte, „Horde vermummter, gewaltbereiter, selbstherrlicher und asozialer Hohlköpfe“ die eigentliche Aufstiegsfeier im DDV-Stadion gestört. (SZ)