merken

Dynamo

Fiel krempelt die Startelf um

Beim ersten Auswärtsspiel der Saison verändert der Dynamo-Trainer die Mannschaft gleich auf drei Positionen. Auch Stürmer Koné muss auf die Bank.

Patrick Ebert steht gegen den KSC in der Startelf. © Foto: Imago

Diese Aufstellung ist eine dicke Überraschung. Zwar hatte Dynamo den Saisonauftakt gegen Nürnberg mit 0:1 verloren, spielerisch aber durchaus überzeugt. Trotzdem verändert Trainer Cristian Fiel seine Startelf beim Karlsruher SC (Anstoß 13 Uhr) gleich auf drei Positionen: Niklas Kreuzer, der vor einer Woche noch die Kapitänsbinde trug, muss ebenso auf die Bank wie Neuzugang Chris Löwe und Stürmer Moussa Koné.

Hier shoppt Riesa

Genießen Sie das Einkaufsvergnügen der besonderen Art in über 30 Shops.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Dynamos Sorge vor dem Fehlstart

Nach der Auftaktniederlage muss Dynamo unbedingt in Karlsruhe punkten. Die jüngste Mannschaft der zweiten Liga könnte sonst anfangen zu zweifeln.

Damit steht bei den Dresdnern kein nomineller Angreifer in der Anfangself. Unklar ist deshalb auch, mit welcher taktischen Formation Fiel spielen lässt. Als Stürmer kämen am ehesten der erst 18-jährige Matthäus Taferner und Patrick Möschl infrage. Auf jeden Fall wird der Angriff körperlich klein sein. Vor zwei Tagen hatte Fiel noch erklärt, dass es keinen Grund gäbe, an "irgendwas zu zweifeln". Bis auf den verletzten Kapitän Marco Hartmann steht ihm der komplette Kader zur Verfügung.

Die Unterstützung durch die Dynamo-Anhänger fällt diesmal etwas spärlicher aus. Die aktive Fanszene boykottiert die Partie, weil sie nach dem "Football-Army-Fanmarsch" vor 27 Monaten verstärkte Polizeimaßnahmen fürchtet. "Aufgrund der Geschehnisse damals kann man das nachvollziehen. Wir akzeptieren das als Mannschaft und wollen auf dem Rasen ein Zeichen setzen", erklärte Verteidiger Jannik Müller. Das Wildparkstadion wird derzeit umgebaut, ist eine Baustelle. Die meisten Zuschauer stehen auf provisorischen Stahlrohrtribünen. "Die Atmosphäre darf keine Rolle spielen. Aber natürlich wäre es mir lieber, wenn alle Fans dabei wären", sagte Fiel.

So spielt Dynamo: Broll, Müller, Ehlers, Wahlqvist, Möschl, Burnic, Nikolaou, Ebert, Taferner, Atik, Horvath

vergrößern verkleinern
Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.