merken

Dynamo

Dynamo mit zwei Neuzugängen im Training

Seit Cristian Fiel der Chefcoach ist, haben sie verletzt gefehlt. Nun sind Marco Hartmann und Brian Hamalainen wieder dabei - die Vorbereitung aufs Spiel in Ingolstadt hat begonnen.

Dynamos Kapitän ist zurück im Training. © Jan Huebner

Cristian Fiel konnte am Dienstag zwei Neuzugänge im Mannschaftstraining begrüßen. Denn seit er Cheftrainer von Dynamo Dresden ist, hatten Marco Hartmann wegen eines Sehnenanrisses im Oberschenkel und Brian Hamalainen mit Rückenbeschwerden gefehlt. Nun haben beide die Belastung der ersten Übungseinheit mit dem Team gut weggesteckt, wie der Verein mittelte. „Ich bin einfach nur glücklich, dass ich endlich wieder mit meinen Mitspielern auf dem Platz stehen kann. Ich bin schmerzfrei“, sagte Hamalainen.  „Die letzten Wochen waren nicht einfach für mich, weil mein Rücken viel Ruhe brauchte, um sich zu erholen. Den Ärzten und unseren Physiotherapeuten bin ich sehr dankbar, dass sie mich bei meiner Rückkehr auf den Trainingsplatz so gut unterstützt haben.“

Nach wie vor individuell trainieren muss Jannik Müller nach einer Muskelverletzung im Oberschenkel. Der 25-jährige Innenverteidiger arbeitet weiter intensiv mit Reha-Trainer Tobias Lange an seiner Rückkehr.

FLORIAN -Die Fachmesse für Feuerwehr, Zivil- und Katastrophenschutz

Vom 10. bis 12. Oktober 2019 werden auf der FLORIAN die Technologien der Zukunft für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz gezeigt.

Nach dem 3:0-Sieg gegen den 1. FC Köln hat die Vorbereitung auf die nächste schwierige Aufgabe begonnen. Mit einem Auswärtssieg am Freitagabend, 18.30 Uhr,  beim FC Ingolstadt könnten die Schwarz-Gelben den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga bereits den vorzeitig aus eigener Kraft perfekt machen. Die 80-minütige Einheit am Dienstag absolvierten die Profis in zwei Gruppen: Die Spieler, die gegen Köln auf dem Platz standen, arbeiteten mehr im regenerativen Bereich, die anderen wurden bei Spielformen mit Torabschluss, Passspiel auf engem Raum und bei Zweikämpfen gefordert.

An den nächsten beiden Tagen steht jeweils eine Einheit, um 10 Uhr, auf dem Trainingsplan. Am Donnerstagmittag reist dann der Dynamo-Tross die knapp 400 Kilometer mit dem Bus nach Ingolstadt. Ob Hartmann und Hamalainen bereits wieder zum 18-Mann-Kader gehören, ist jedoch offen. Mit Dario Dumic, der gegen Köln nach der fünften Gelben Karte gesperrt gewesen ist, hat Fiel für die Abwehr wieder eine Alternative mehr. Auch Stürmer Moussa Koné, den der Trainer - vermeintlich wegen mangelhafter Trainingseinstellung - für die Partie gegen den Spitzenreiter suspendiert hatte, kann sich für einen Einsatz anbieten. (SZ)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Wann ist Dynamos Kapitän zurück im Abstiegskampf?

Marco Hartmann fehlt seit Februar wegen eines seltenen Sehnenanrisses. Ein Ende ist abzusehen. Doch in dieser Saison bleibt nicht mehr viel Zeit - und der 31-Jährige vorsichtig.  

Symbolbild verwandter Artikel

Wie Dynamos kuriose Verletzungen zu erklären sind

Kapitän Marco Hartmann hatte unterschiedliche Diagnosen. Jetzt erklärt der Arzt, wie so etwas passiert.