merken
Dynamo

Dynamos Kapitän wechselt nach Aue

Während die Dresdner absteigen, bleibt Florian Ballas in der zweiten Liga - und auch in Sachsen. Er ist schon der dritte Dynamo, der jetzt im Erzgebirge spielt.

Das erste Interview im neuen Dress: Florian Ballas, bis zuletzt Kapitän bei Dynamo Dresden, spielt jetzt für Erzgebirge Aue.
Das erste Interview im neuen Dress: Florian Ballas, bis zuletzt Kapitän bei Dynamo Dresden, spielt jetzt für Erzgebirge Aue. © dpa

Dresden/Aue. Ex-Dynamo, der Dritte. Erzgebirge Aue entwickelt sich so langsam zur Auffangstelle für in Dresden nicht weiterkommende Fußballprofis. Nach Pascal Testroet im August 2018 und Sören Gonther vor ziemlich genau einem Jahr ist mit Florian Ballas nun der nächste Spieler von Dynamo direkt ins Erzgebirge gewechselt. Der Innenverteidiger, seit drei Jahren in Dresden und zuletzt Kapitän und Abwehrchef, unterschrieb am Samstag einen Vertrag bis 2022. Sein Kontrakt in Dresden war mit dem Abstieg aus der 2. Bundesliga hinfällig geworden.

"Ich freue mich, dass ich hier die Chance erhalte, weiter in der zweiten Liga zu spielen. Der Kontakt war schon relativ früh da, und das Trainerteam hat sich sehr um mich bemüht. Das Gesamtpaket hat einfach gestimmt", sagt Ballas, der auch mit einem Klub in Zypern in Verbindung gebracht wurde, und er verweist auf die aktuellen Umstände: "In Corona-Zeiten ist der Transfermarkt natürlich brutal schwer, umso mehr freue ich, dass es geklappt hat."

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Der 27-Jährige trifft in Aue mit Testroet, der beim Trainingsauftakt am Samstag wegen einer Meniskusverletzung gefehlt hat und operiert werden muss, sowie Gonther auf zwei frühere Mitspieler. Mit Gonther, der mit seiner Frau und den drei Kindern immer noch in Dresden wohnt, ist Ballas seit der Dynamo-Zeit eng befreundet. Was ihn im Erzgebirge erwartet, weiß er ohnehin. "Die Spiele gegen Aue waren immer etwas Besonderes", meint Ballas.

Weiterführende Artikel

Dynamo holt Hansi Kreische zurück

Dynamo holt Hansi Kreische zurück

Der Ehrenspielführer wird wieder hauptamtlich für den Verein tätig. Dafür hat der Drittligist eine neue Stelle geschaffen.

Deshalb klagt Dynamo nun doch nicht gegen den Abstieg

Deshalb klagt Dynamo nun doch nicht gegen den Abstieg

Die Dresdner fühlen sich ungerecht behandelt, halten eine Klage aber für den falschen Weg. Stattdessen will es der Verein wieder selbst richten.

Erzgebirge Aue hat außerdem mit Gaëtan Bussmann, zuletzt beim französischen Zweitligisten EA Guingamp und auch schon für den Bundesligisten Mainz im Einsatz, einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. "Es sind zwei gestandene Spieler, die uns mit Sicherheit weiterhelfen werden", sagt Aues Präsident Helge Leonhardt. Und Trainer Dirk Schuster ist überzeugt, dass beide die Qualität in der Mannschaft deutlich anheben werden. "Wir haben uns bewusst für beide entschieden", sagt Schuster.

Was jetzt bei Dynamo Dresden wichtig ist - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo