merken

Dynamo kommt nach Riesa

Ganz kurzfristig kann Stahl Riesa einen prominenten Gegner zum Testspiel begrüßen – weil am Montag ein wichtiger Anruf kam.

© Sebastian Schultz

Von Christoph Scharf

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Anspruchsvoller Geschmack, Style, Gemütlichkeit und Markenqualität - dafür steht Möbel Hülsbusch seit über 29 Jahren. Lassen Sie sich von den Wohnideen begeistern und individuell beraten. Jetzt zum Küchen- und Einrichtungsprofi zwischen Dresden und Meißen.

Riesa. Zwei ganz kurze Sätze tauchten am Montagabend auf der Homepage des Vereins Stahl Riesa auf – und schon wenig später machten sie in Fußballkreisen die Runde: „Die SG Dynamo Dresden und die BSG Stahl Riesa haben kurzfristig ein Testspiel vereinbart. Anpfiff des Spiels ist am 31. Januar um 18.30 Uhr in der Feralpi-Arena“, teilt der Verein mit. Viel Zeit zum Vorbereiten bleibt damit nicht – das ist schon am Mittwoch.

Aber wie kam es so kurzfristig dazu? „Wir haben von Ralf Minge einen Anruf erhalten“, sagt Dominik Ritter von der BSG. Womöglich sei das Angebot eines Freundschaftsspiels eine Art Dankeschön dafür, dass aus Riesa immer wieder mal talentierte Nachwuchsspieler zu Dynamo wechseln. Nun erwartet man also die 1. Mannschaft der Dresdner in der Feralpi-Arena, die beim letzten derartigen Freundschaftsspiel noch Nudelarena hieß: Vor reichlich drei Jahren trat Dynamo auf demselben Platz gegen Stahl Riesa an. Die Gastgeber schlugen sich damals vor allem in der ersten Halbzeit wacker, unterlagen aber trotzdem mit 1:4. Damals sahen bei Sturm und Regen 927 Zuschauer zu.

„Natürlich wäre es schön, wenn es wieder so viele werden könnten“, sagt Dominik Ritter von der BSG. In der Kürze der Zeit wäre es aber schwierig, wieder so viele Besucher zu mobilisieren. Wie viele es werden, zeigt sich am Mittwochabend.