merken
Dynamo

Dynamo verlängert mit Talent Kulke

Der Schlüsselspieler in den Nachwuchsteams soll jetzt bei den Profis den nächsten Schritt machen. Seine Vertragslaufzeit zeigt die Wertschätzung.

Max Kulke (rechts), hier im Spiel gegen Kiel, gehört in die Kategorie "hoffnungsvolles Talent". Seinen Vertrag bei Dynamo hat er gleich um drei Jahre verlängert.
Max Kulke (rechts), hier im Spiel gegen Kiel, gehört in die Kategorie "hoffnungsvolles Talent". Seinen Vertrag bei Dynamo hat er gleich um drei Jahre verlängert. © Lutz Hentschel

Dresden. Würde die Saison an diesem Wochenende beginnen, Dynamo hätte zumindest schon mal einen vollen Kader. 20 Spieler stehen inzwischen beim Zweitliga-Absteiger unter Vertrag, nachdem am Freitag nun auch Max Kulke seinen zum 30. Juni ausgelaufenen Kontrakt verlängert hat - und das gleich für drei Jahre.

"Max Kulke ist bei Dynamo groß geworden und hat in dieser Zeit einen stetigen und positiven Entwicklungsprozess durchlaufen. Wir sind froh, dass wir diesen weiterhin gemeinsam vorantreiben können und erhoffen uns, dass er in der kommenden Spielzeit den nächsten Schritt geht", sagt Dynamos Sportchef Ralf Becker.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Kulke, groß geworden im Landkreis Görlitz, 19 Jahre alt und seit 2013 bei Dynamo,  gehört zur Kategorie "hoffnungsvolles Talent aus dem eigenen Nachwuchs". Er kam von Eintracht Niesky nach Dresden und hat hier bislang die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllt. In den Nachwuchsmannschaften sei er immer ein Schlüsselspieler gewesen, betont der Verein in der Pressemitteilung zur Vertragsverlängerung. "Max ist sowohl technisch als auch taktisch versiert und verfügt über eine gute Spielübersicht, was ihn im Mittelfeld vielseitig einsetzbar macht", meint Becker.

In der vergangenen Saison bestritt Kulke sechs Zweitligaspiele, sein Profidebüt erlebte er noch eine Saison eher: am 23. Februar 2019 bei der 0:2-Niederlage in Darmstadt, zugleich das letzte Spiel vor der Entlassung des damaligen Cheftrainers Maik Walpurgis. "Dynamo ist und bleibt für mich Heimat. Dementsprechend bin ich sehr glücklich und stolz, mich auch in Zukunft hier in Dresden bei der SGD weiterentwickeln zu können. Ich werde mich voll reinhängen und freue mich auf meine Zukunft im Dynamo-Trikot", sagt Kulke nach der Vertragsunterzeichnung.

Dynamo Kader für neue Saison nimmt damit weiter Konturen an. Stand jetzt stehen 20 Profis unter Vertrag, darunter wie Kulke einige junge Talente und Nachwuchsspieler.

Dynamo Dresdens Neuanfang: Was jetzt wichtig ist - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo