merken

Dynamo

Pokalspiel im Berliner Olympiastadion steht

Dynamo muss in der zweiten Runde am späten Mittwochabend bei Hertha BSC antreten. Für die Fans ist das trotzdem eine gute Nachricht.

Berlin, Olympiastadion - am 30. Oktober Dynamos Spielstätte in der zweiten Pokalrunde.
Berlin, Olympiastadion - am 30. Oktober Dynamos Spielstätte in der zweiten Pokalrunde. © dpa

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die Partien in der zweiten Pokalrunde zeitgenau angesetzt - und Dynamos Gastspiel bei Hertha BSC auf einen späten Mittwochabend gelegt. Demnach spielen die Dresdner am 30. Oktober um 20.45 Uhr im Berliner Olympiastadion. Für viele Fans aus Sachsen sollte dies aber kein wirkliches Hindernis sein, am nächsten Tag ist  Reformationstag - ein gesetzlicher Feiertag im Osten sowie den norddeutschen Bundesländern. 

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Hertha lässt noch mehr Dynamo-Fans zu

In der zweiten Runde des DFB-Pokals könnten die Dresdner ein Heimspiel in Berlin haben.

Symbolbild verwandter Artikel

Das ist Dynamos Pokalgegner

Nach dem Sieg gegen Dassendorf in Zwickau müssen die Dresdner auch in der zweiten Runde nicht weit fahren. Patrick Ebert freut sich schon.

„Das wird ein Festtag für die SGD“, kommentierte Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born die Auslosung via Pressemitteilung, und er teilte mit: „Unsere aktive Fanszene startet wie in der ersten Pokalrunde den Aufruf ,Alle in Gelb‘. Am Vorabend des Reformationstages werden wir im Olympiastadion einen atmosphärisch ganz besonderen Fußballabend erleben." Den Termin zum Start des Kartenvorverkaufes wird Dynamo nach Rücksprache mit Hertha BSC bekanntgeben.

Im frei empfangbaren Fernsehen wird die Partie nicht zu sehen sein. Der private TV-Sender Sport1 überträgt am 29. Oktober das Zweitrundenspiel zwischen dem Zweitligisten VfL Bochum und Rekordsieger Bayern München. Die ARD wird dann am 30. Oktober das Borussen-Duell zwischen Dortmund und Mönchengladbach ausstrahlen. Der Pay-TV-Sender Sky zeigt alle 16 Spiele live. (SZ)


Die genauen Ansetzungen im Überblick:

Dienstag, 29. Oktober, 18.30 Uhr: Hamburger SV - VfB Stuttgart, 1. FC Saarbrücken - 1. FC Köln, SC Freiburg - Union Berlin, MSV Duisburg - TSG Hoffenheim; 20 Uhr: VfL Bochum - FC Bayern München; 20.45 Uhr: Arminia Bielefeld - Schalke 04, SV Darmstadt 98 - Karlsruher SC, Bayer Leverkusen - SC Paderborn.

Mittwoch, 30. Oktober, 18.30 Uhr: VfL Wolfsburg - RB Leipzig, SV Werder Bremen - 1. FC Heidenheim, SC Verl - Holstein Kiel, 1. FC Kaiserslautern - 1. FC Nürnberg; 20.45 Uhr: Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach, FC St. Pauli - Eintracht Frankfurt, Hertha BSC - Dynamo Dresden, Fortuna Düsseldorf - Erzgebirge Aue.