merken

Dynamo

Dynamo testet Spieler von Viertligisten

Beim Test im Sommer erzielte Joy-Lance Mickels einen Treffer gegen die Dresdner. Co-Trainer Heiko Scholz kennt den Stürmer bestens.

Joy-Lance Mickels bejubelt ein Tor für Nordhausen. Spielt er bald bei Dynamo?
Joy-Lance Mickels bejubelt ein Tor für Nordhausen. Spielt er bald bei Dynamo? © Karina Hessland-Wissel

Die Suche nach Verstärkungen geht weiter, diesmal aber auf eine eher ungewöhnliche Weise. Die Zeit, als bei Dynamo Spieler zur Probe trainierten, um eine Verpflichtung zu prüfen, liegt schon etwas länger zurück. Doch bei Joy-Lance Mickels kehrt der Fußball-Zweitligist zur alten Methode zurück, ab Dienstag absolviert er die Einheiten mit der Mannschaft, könnte auch am Donnerstag beim Testspiel gegen den FSV Zwickau (Anstoß 18.30 Uhr) zum Einsatz kommen. 

Der 25 Jahre alte Offensivspieler steht noch beim Regionalligisten Wacker Nordhausen unter Vertrag, dem Ex-Verein von Co-Trainer Heiko Scholz also. Da die Thüringer Mitte Dezember Insolvenz anmelden mussten, wäre ein Wechsel in der Winterpause problemlos möglich - und für die Dresdner einer ohne finanzielles Risiko. "Bis auf Weiteres erhält der Stürmer die Gelegenheit, Cheftrainer Markus Kauczinski im Mannschaftstraining von seinen Qualitäten zu überzeugen", heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Anspruchsvoller Geschmack, Style, Gemütlichkeit und Markenqualität - dafür steht Möbel Hülsbusch seit über 29 Jahren. Lassen Sie sich von den Angeboten begeistern und individuell beraten. Jetzt zum Einrichtungsprofi zwischen Dresden und Meißen.

Natürlich kennt Scholz seinen Ex-Schützling bestens, aber auch die Dynamo-Spieler lernten ihn bereits kennen. Beim ersten Test der Sommervorbereitung gegen Nordhausen in Grimma erzielte  Mickels einen Treffer beim 3:2-Sieg des Viertligisten. Auch danach war er erfolgreich. In zehn Punktspieleinsätzen für Wacker (die restlichen Partien fehlte er aufgrund von Knieproblemen) erzielte er fünf Tore und bereitete einen Treffer vor. Seine Brüder sind ebenfalls im Fußball aktiv: So steht sein jüngerer Bruder Leroy-Jacques Mickels beim Drittligisten MSV Duisburg unter Vertrag.  

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Dynamo-Testspieler mit Verletzungs-Pech

Joy-Lance Mickels fällt nach dem Testspiel gegen Zwickau aus. Mit einer Verpflichtung des 25-Jährigen wird es nun erst einmal nichts.

Symbolbild verwandter Artikel

"Ich war schon vor zehn Jahren mit dem Kopf hier"

Dynamo-Neuzugang Marco Terrazzino erzählt in seinem ersten Interview, warum sein Weihnachtsurlaub in Dubai eine große Rolle beim Wechsel spielte.

Joy-Lance Mickels wurde in der Jugend von Borussia Mönchengladbach ausgebildet, spielte dann bei der U23 von Schalke 04 und kam über die Station Alemannia Aachen 2017 nach Nordhausen. Seine bevorzugte Position ist Linksaußen. Dort fühlt sich jedoch auch der erst am vergangenen Freitag ausgeliehene Marco Terrazzino am wohlsten.  

Was ist los bei Dynamo? Alles Wichtige und Wissenswerte auch in der Winterpause – kompakt beantwortet jeden Donnerstagabend im SZ-Dynamo-Newsletter SCHWARZ-GELB. Jetzt hier kostenlos anmelden.