Merken

Dynamo sieht Bedingungen für Drittliga-Lizenz erfüllt

Dynamo Dresden hat die vom Deutschen Fußball-Bund erteilten Bedingungen für die Drittliga-Lizenz nach eigenen Angaben erfüllt. Die Unterlagen mit den Nachweisen wurden fristgerecht eingereicht.

Teilen
Folgen

Dresden. Zweitliga-Absteiger SG Dynamo Dresden hat die vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) erteilten Bedingungen für die Drittliga-Lizenz nach eigenen Angaben erfüllt. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, konnten somit die Unterlagen mit den Nachweisen fristgerecht eingereicht werden.

Am Montagabend hatte der Finanzausschuss des Dresdner Stadtrates die Freigabe für die Unterstützung des Vereins beschlossen und somit konnte der Club die Bedingungen erfüllen. Am 17. April hatte der Stadtrat entschieden, den Zuschuss zur Stadionmiete um 500.000 Euro auf insgesamt 1,12 Millionen Euro zu erhöhen. Zudem gibt es durch den Abstieg eine zusätzliche Einmalzahlung von 1,3 Millionen Euro. Bedingung für die Hilfe war, dass eine Einigung mit Michael Kölmel über die Ablösung des von ihm gewährten Darlehens erzielt wird.

„Wir haben nach guten Gesprächen mit Dr. Michael Kölmel einen ersten wichtigen Schritt zur Lösung gemacht. Ich möchte mich bei allen Beteiligten, insbesondere der Stadtverwaltung, dem Stadtrat und ausdrücklich bei Herrn Kölmel bedanken, der dem Verein gegenüber wieder einmal seine Hilfsbereitschaft unter Beweis gestellt hat. Jetzt sind die Voraussetzungen geschaffen, die nächsten anstehenden Themen anzugehen“, sagte Dynamo-Geschäftsführer Robert Schäfer. (dpa)