merken

Dynamo

Diese Dynamo-Profis spielen international

Matthäus Taferner verstärkt die Fraktion der schwarz-gelben Auswahlkicker. Den meisten Stress hat jedoch ein Abwehrspieler.

Werden sich im Training vorerst nicht begegnen: Matthäus Taferner (r.) und Dzenis Burnic.
Werden sich im Training vorerst nicht begegnen: Matthäus Taferner (r.) und Dzenis Burnic. © Lutz Hentschel

Dresden. Wenn die Schwarz-Gelben am Donnerstag zum Test bei Union Berlin reisen, werden vier Akteure fehlen. Dabei hätten zumindest Luka Stor und Matthäus Taferner dort sicher Spielpraxis erhalten. 

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.

Doch sowohl der Slowene Stor als auch der Österreicher Taferner reisen zu den Juniorenauswahlmannschaften ihrer Länder. Zudem stehen die SGD-Stammkräfte Dzenis Burnic und Kevin Ehlers bei der U21 bzw. der U19 im Kader des DFB. 

Burnic wurde nach seinem Debüt im September erneut von U21-Trainer Stefan Kuntz berufen. Am Donnerstag könnte der 21-Jährige beim Test gegen Spanien in Cordoba zum Einsatz kommen. Die nächste Bewährungsprobe steht dann am Dienstag in der EM-Qualifikation gegen Bosnien-Herzegowina auf dem Spielplan.

Im September hatte Ehlers seinen ersten Auftritt im Trikot der deutschen U19 absolviert und überzeugte dabei offenbar Trainer Guido Streichsbier, der ihn  wieder in den Kader berief. Für Dynamos Toptalent könnten nun drei Pflichtspieleinsätze dazu kommen. In der EM-Qualifikation ging es bereits am Mittwoch in Glasgow gegen Andorra. Beim 3:0 stand Ehlers 90 Minuten auf dem Platz. Am Samstag geht es in Greenock gegen Weißrussland weiter, ehe es am Dienstag - erneut in Glasgow - zum Aufeinandertreffen mit Schottland kommt. 

Für Stor, der zur slowenischen U21 reist, stehen dagegen nur Testspiele an. Am Freitag geht es gegen England, am Dienstag dann gegen Ungarn.

Am wenigsten Abwechslung gibt es für Taferner. Mit der österreichsischen U19-Auswahl trifft der 18-Jährige am Freitag und Montag in zwei Testpartien auf Gastgeber Wales.

Während Stor und Taferner am Mittwoch in Dresden zurückerwartet werden, kehren Burnic und Ehlers erst am Donnerstag - und damit einen Tag vor dem Auswärtsspiel bei der SpVgg Greuther Fürth - zur SGD zurück. (SZ)