merken

Dynamo

Dynamo: Neuer Kandidat für den Sturm?

Die Verpflichtung des Schweden Alexander Jeremejeff scheint so gut wie sicher zu sein. Doch an einem anderen Gerücht ist wohl nichts dran.

Trifft er bald für Dynamo? © www.imago-images.de

Dresden. Schlägt Dynamo jetzt gleich doppelt auf dem Transfermarkt zu? Bei der Suche nach einem neuen Stürmer gibt es nun gleich zwei Kandidaten. Außer dem Schweden Alexander Jeremejeff sollen die Dresdner an Dejan Bozic interessiert sein. Das berichtet die Dresdner Morgenpost. Der 1,94 Meter große Angreifer spielt für den Chemnitzer FC und hat am Sonntagabend beim Pokalspiel gegen den Hamburger SV einen Elfmeter zum zwischenzeitlichen 1:0 verwandelt. 

25 Jahre Seidnitz Center - Feiern Sie mit!

Zum Jubiläum lassen wir es richtig krachen - erleben Sie das Seidnitz Center brandneu.

Doch nach Informationen der SZ ist seine Verpflichtung kein Thema, möglicherweise stand Bozic als einer von mehreren Kandidaten unter Beobachtung. Immerhin hat der 26-Jährige für die Chemnitzer in dieser Saison bereits zweimal getroffen - allerdings in der 3. Liga.  

Bei Jeremejeff soll Dynamo dagegen auf der Zielgeraden sein. Wie die schwedische Zeitung "Göteborg Postens" meldete, stehen die Verhandlungen mit dem Schweden und seinem Verein BK Häcken vor dem Abschluss. Der 25 Jahre alte Stürmer besitzt sowohl die russische als auch die schwedische Staatsbürgerschaft, im Januar hat er beim 0:1 gegen Finnland sein Debüt in der Nationalelf Schwedens gegeben. Dem Bericht zufolge soll der 1,92 Meter große Angreifer noch in dieser Woche in Dresden ankommen - und zwar mit der Empfehlung von acht Treffern in 19 Spielen in der ersten schwedischen Liga für Häcken, einen Verein in Göteborg. 

Alexander Jeremejeff hat am Samstag beim 1:1 gegen Malmö FF noch für BK Häcken in Schweden gespielt - und sich danach von den Fans in Göteborg verabschiedet? © www.imago-images.de

Sein Marktwert wird bei transfermarkt.de mit 1,1 Millionen Euro angegeben - für einen Torjäger keine große Summe mehr, für Dynamo schon. Dennoch sollte Geld unter anderem aus dem Transfer von Haris Duljevic, der die Schwarz-Gelben einen Tag vor dem ersten Saisonspiel verlassen hat und zu Olympique Nimes gewechselt ist, in der Kasse sein. Duljevic hatte seinen ersten Einsatz für den französischen Erstligisten am Wochenende - kurioserweise gegen Paris St. Germain (0:3). Gegen den Meister aus dem Nachbarland hatte er auch noch im Test mit Dynamo (1:6) gespielt und mit einigen gelungenen Offensivaktionen auf sich aufmerksam gemacht. (SZ) 

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.