merken
Dynamo

Dynamo verlängert mit zwei Torhütern

Patrick Wiegers und Stefan Kiefer unterschreiben Verträge für die nächste Saison in der 3. Fußball-Liga. Aber bleibt auch die Nummer 1?

Torwart Patrick Wiegers bleibt bis 2021 - mindestens.
Torwart Patrick Wiegers bleibt bis 2021 - mindestens. © dpa/Robert Michael

Dresden. Fußball-Drittligist Dynamo Dresden hat am Freitag die Verträge der Torhüter Patrick Wiegers und Stefan Kiefer jeweils bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Wiegers gehört seit 2014 zum Profikader der Schwarz-Gelben. Er absolvierte unter anderem 13 Zweit- und 38 Drittliga-Partien für die SGD. Der 30-Jährige unterschrieb sein neues Arbeitspapier mit der Option auf Verlängerung. Der 19-jährige Kiefer bestritt unter anderem 17 U19-Bundesliga-Partien und trainierte bereits in der abgelaufenen Zweitligasaison bei den Profis mit.

„Ich freue mich sehr, dass wir Patrick Wiegers und Stefan Kiefer für die nächste Saison an uns binden konnten“, betonte Ralf Becker. Der Sportgeschäftsführer ergänzte: „Sowohl ‚Wiege' mit seiner sechsjährigen Vereinszugehörigkeit als auch Stefan als aufstrebendes Talent aus der eigenen Jugend tragen Dynamo im Herzen und verkörpern beide auf ihre Art genau das, was wir auf der Torhüterposition als Ergänzung zu Kevin Broll noch benötigt haben.“ Allerdings ist noch unklar, ob Broll, der vergangene Saison die Nummer 1 war, bleibt. Sein Vertrag soll eine Ausstiegsklausel enthalten.  

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Weiterführende Artikel

Welche Spieler bleiben nach dem Abstieg bei Dynamo?

Welche Spieler bleiben nach dem Abstieg bei Dynamo?

Kaufoption, Ausstiegsklausel, Leihe – die Kaderplanung wird zum Puzzlespiel. Auf den neuen Sportdirektor wartet viel Arbeit und manche Überraschung.

Wie geht es bei Dynamo nach der Minge-Ära weiter?

Wie geht es bei Dynamo nach der Minge-Ära weiter?

Dynamo spielt heute in Hannover, aber das heiß diskutierte Thema ist die Trennung vom Sportchef. Wer sein Nachfolger wird? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Wiegers erklärte: „Die Stadt und der Verein sind für meine Familie und mich zu einer zweiten Heimat geworden. Deshalb freue ich mich ungemein, hier zu bleiben und möchte im kommenden Jahr dabei mithelfen, dass Dynamo wieder maximal erfolgreich spielt.“ Kiefer meinte: „Ich bin sehr glücklich, dass ich meinen Entwicklungsprozess weiterhin bei Dynamo Dresden voranbringen kann und werde mich voll motiviert in die Trainingsarbeit werfen.“

Dynamo Dresden steht vor dem nächsten Neuanfang. Was jetzt wichtig ist - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo