merken

Dynamo

Dynamo verliert: Jetzt Spieler bewerten 

In einer furiosen Nachspielzeit der ersten Hälfte hatteHorvath die SGD in Führung gebracht. Doch dann ging viel schief. 

Der Karlsruher Manuel Stiefler (r.) kurz vor dem Treffer zum 4:1., links Jannik Müller  von der SG Dynamo.
Der Karlsruher Manuel Stiefler (r.) kurz vor dem Treffer zum 4:1., links Jannik Müller von der SG Dynamo. © dpa

Karlsruhe. Ein Doppelpack von Philipp Hofmann hat Aufsteiger Karlsruher SC zu einem perfekten Saisonauftakt in der 2. Fußball-Bundesliga verholfen. Die Badener feierten am Samstag ein 4:2 (1:1) gegen Dynamo Dresden und sorgten für einen Fehlstart der Gäste.

Anzeige
Soziale Arbeit, Kindheitspädagogik, Pflege

Die Evangelische Hochschule Dresden stellt ihre Studiengänge bei der KarriereStart in der Messe Dresden vor.

Der Karlsruher Marvin Pourie (l.) und der Dresdner Matthäus Taferner kämpfen um den Ball. 
Der Karlsruher Marvin Pourie (l.) und der Dresdner Matthäus Taferner kämpfen um den Ball.  © dpa/Uli Deck

In einer furiosen Nachspielzeit der ersten Hälfte brachte Sascha Horvath die Gäste zunächst in Führung (45.+2), doch KSC-Neuzugang Hofmann glich postwendend aus (45.+3). Das Eigentor von Dzenis Burnic (60.), der zweite Treffer von Stürmer Hofmann (67.) sowie Manuel Stiefler (80.) bescherten dem Aufsteiger vor 13.099 Zuschauern den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Dresden startete trotz des Anschlusstreffers von Moussa Koné (90.) mit zwei Niederlagen in die neue Saison.

Der Karlsruher Lukas Grozurek (l.) und der Dresdner Patrick Möschl kämpfen um den Ball.
Der Karlsruher Lukas Grozurek (l.) und der Dresdner Patrick Möschl kämpfen um den Ball. © dpa/Uli Deck

Schon Mitte der ersten Halbzeit hatten die Badener bereits über die vermeintliche Führung gejubelt. Doch Schiedsrichter Frank Willenborg annullierte nach einem Videobeweis das Tor von Neuzugang Lukas Grozurek, dem Abschluss war ein Foul von KSC-Verteidiger Daniel Gordon vorangegangen. (dpa)

vergrößern verkleinern