merken

Dynamo verpflichtet Manuel Konrad

Der 28-jährige Defensivspieler vom FSV Frankfurt hat einen Zweijahresvertrag bei dem Dresdner Zweitligisten unterschrieben.

© Dynamo Dresden

Dresden. Der nächste Neue bekommt die Rückennummer 5, was ein deutliches Indiz dafür ist, welche Rolle er bei Dynamo Dresden spielen soll. Schließlich trug zuletzt Michael Hefele die Fünf auf dem Trikot, und der war Kapitän – sein potenzieller Nachfolger auch. Manuel Konrad trug beim Zweitliga-Absteiger FSVFrankfurt die Binde, nachdem er „sukzessive zu einer Führungspersönlichkeit gereift“ ist. Das sagt Ralf Minge über den vierten Neuzugang beim Zweitliga-Aufsteiger. Der 28Jahre alte Innenverteidiger werde sich „mit seiner Mentalität und seiner fußballerischen Qualität sehr gut in die Truppe einbringen“, meint Dynamos Sportvorstand.

Außer seiner Führungsrolle beim FSV spricht vor allem die Erfahrung aus insgesamt 159Spielen in der zweiten Liga für Konrad als Hefele-Ersatz. Im Nachwuchs des SCFreiburg ausgebildet, bestritt der Schwabe von der U17 bis zur U20 mehr als 30Länderspiele und debütierte noch als A-Jugendlicher in der Bundesliga. Nach einem Jahr in Unterhaching wechselte er 2010 nach Frankfurt. „Manuel verfügt über ausgeprägte Stärken in der Balleroberung und im Aufbauspiel“, erklärt Minge. Zudem könne der 1,87Meter große Defensivspezialist sowohl im Abwehrzentrum als auch im zentralen Mittelfeld spielen.

Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Konrad selbst wird in der Pressemitteilung des Vereins wenig überraschend damit zitiert, dass Dynamo „wenn man sich das Umfeld und die Fans anschaut“ eine hervorragende Adresse sei. Entscheidend ist aber, dass er nicht noch mal absteigen, sondern mit seiner neuen Mannschaft in der 2.Bundesliga Fuß fassen will. „Dafür komme ich hierher“, sagt Konrad. Sein Vertrag, der auch für die erste Liga gilt, ist bis 30.Juni 2018 datiert. (SZ/-ler)