merken

Dynamo

Dynamo: Was sagt Schuberts Lächeln?

Die Zeichen für den Abschied des Torwarts im Sommer, auch wenn er selbst zu den Nachfragen nur lächelt. Geht er sogar zu den Bayern?

Markus Schubert hat seinen Vertrag bei Dynamo bisher nicht verlängert.
Markus Schubert hat seinen Vertrag bei Dynamo bisher nicht verlängert. © Robert Michael

Dresden. Ein Wechsel von Stamm-Keeper Markus Schubert bei Dynamo wird immer wahrscheinlicher. Der 20-Jährige, der seit 2011 bei der Sportgemeinschaft spielt, hat ein neues Vertragsangebot des Fußball-Zweitligisten weiterhin nicht angenommen. "Wir wollen mit aller Macht den Vertrag verlängern. Aber die Zeichen deuten wohl eher auf Abschied", sagte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge am Sonntag vor dem Spiel gegen den 1. FC Köln (3:0) bei Sky. 

Wie auf Nachfrage der SZ bereits vor gut zwei Wochen angekündigt, habe er Schubert intern eine Deadline gesetzt. Bis wann sich der U20-Nationalspieler entscheiden muss, sagte Minge aber nicht. Schuberts Kontrakt läuft Ende Juni aus. Nach der Partie gegen den Spitzenreiter lächelt er die Nachfragen erneut weg. "Ich bin immer mit Dynamo verbunden", kommentiert er die Atmosphäre nach dem Sieg. "Es war ein geiles Spiel. Wir haben gezeigt, was wir drauf haben, die Fans mitgenommen  - so war es ein einzigartiger Sonntagnachmittag." Noch ein Versuch, ihn aus der Reserve zu locken: Und alle warten auf die Entscheidung, bleiben Sie vielleicht doch hier? "Ja, es kann sein, dass alle drauf warten." Einen neuen Stand gibt Schubert also nicht preis,  also wird weiter spekuliert.

Arbeiten in Görlitz

Ob Arbeitsplatz, Ausbildung, Studium, Job für zwischendurch, Freiwilligendienst oder Ehrenamt: In Görlitz gibt es jede Menge gute Jobs!

Zuletzt wurde er in verschiedenen Medien auch mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht. Angeblich hat sich Sportdirektor Hasan Salihamidzic bereits bei Dynamo über Schubert erkundigt. Der Rekordmeister sucht langfristig nach einer Alternative zu Nationaltorwart Manuel Neuer, dessen Vertrag 2021 im Juni endet. Top-Kandidat soll allerdings Alexander Nübel von Schalke 04 sein.

Kevin Broll vom Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach soll dagegen ein Kandidat für Dynamo sein, sollte Schubert gehen. "Es ist vollkommen klar, dass wir in den letzten Wochen den Markt geprüft haben. Es ist aber noch nicht so weit, dass wir den Top-Kandidaten präsentieren können", sagte Minge. (dpa, SZ)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Endgültig: Schubert verlässt Dynamo

Der Torwart hat die Frist für einen neuen Vertrag verstreichen lassen. Er strebt im Sommer einen Wechsel in die Bundesliga an. Wohin er geht, ist weiter offen.

Symbolbild verwandter Artikel

Schubert zeigt es seinen Kritikern

Der Torwart hält bei Dynamos Sensationssieg gegen Köln die Null, bleibt aber eine Antwort schuldig. Zwei andere Spieler bekommen sogar die Bestnote.

Symbolbild verwandter Artikel

Schubert wechselt den Berater, neue Chance für Dynamo?

Bleibt er nun oder geht er doch? Dynamos Torwart wechselt den Berater, lässt seine Zukunft aber offen. Jetzt erhöht der Sportchef den Druck.

Symbolbild verwandter Artikel

Dynamo: Was Schubert zur Zukunft sagt

Der Torwart ist auf dem Sprung. Oder doch nicht? Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Magdeburg lässt er Raum für Interpretationen.