merken

Dippoldiswalde

Ehemaliger Schulleiter gestorben

Karl-Heinz Jungnickel war 40 Jahre in Schmiedeberg aktiv. Er wurde 72 Jahre alt.

Karl-Heinz Jungnickel ist tot. © Peter Kuner

Der frühere Leiter der heutigen Oberschule Schmiedeberg, Karl-Heinz Jungnickel, ist im Alter von 72 Jahren gestorben, wie seine Familie informierte. 40 Jahre lang hatte er als Lehrer und Schulleiter in Schmiedeberg gearbeitet.

Er hatte die Oberschule in einer schwierigen Zeit geleitet, ihr dabei aber eine entscheidende Richtung gegeben. Die Schule ist heute für ihre Praxisorientierung bekannt. Jungnickel hatte das Projekt „Schule im Betrieb“ zusammen mit der Schmiedeberger Gießerei auf den Weg gebracht. Dafür brachte der Schulleiter gute Voraussetzungen mit. Er hatte in Halle Polytechnik studiert. Danach begleitete ihn die Technik sein ganzes Lehrerleben lang.

Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Viele Jahre hatte er als Schmiedeberger Schulleiter damit zu kämpfen, dass der Bestand der Schule infrage stand. Dennoch entwickelte Karl-Heinz Jungnickel die Schule weiter und blieb ihr auch verbunden, nachdem er 2010 in den Ruhestand gegangen war. (SZ/fh)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special