merken

Eher Großkantinen-Niveau

Auf der Suche nach einem preiswerten Mittag wurde Tester Peter Braukmann enttäuscht.

© Claudia Hübschmann

Meißen. Was das Internet so alles möglich macht. Bequem lässt sich online schon im Voraus der tägliche Mittagstisch planen. Die Fleischereikette Richter aus dem Erzgebirge bietet eine ausführliche Internetseite an, auf der man sich über die täglichen Angebote informieren kann. Heute steht „Kohlroulade mit Kartoffelbrei und eine Krautbeilage“ für 4,80 Euro auf der Karte.

Der Laden im rot-grünen Gewand der Kette nennt sich Fleischerei und Bistro. „Bistro“ finde ich schon mal witzig. Handelt es sich bei einem Bistro doch im eigentlichen Sinn um ein kleines Lokal, in dem man Weine, Kaffee und Cappuccino genießen kann. Die Einrichtung wirkt ebenso kalt wie die Farbgebung. Im Gegensatz zur Internetkarte gibt es keine Kohlroulade, sondern Fleischklöpse. Also bestelle ich eben das.

Stars im Strampler aus Meißen
Stars im Strampler aus Meißen

Hier werden Fotos von Neugeborenen aus der Region gezeigt oder die im Landkreis Meißen Verwandtschaft haben. Vielleicht ist auch Ihr Bild bald dabei?

Tütenkartoffelbrei - typisch blass und hellgelb

Die freundliche Verkäuferin richtet einen Teller mit drei kleinen Klöpsen in brauner Soße und einem Schlag Kartoffelbrei an – und ab in die Mikrowelle. Das Prozedere kenne ich schon. Sie bringt mir den Teller an den Tisch, jetzt ist noch ein Häufchen Kraut-/Mohrrübensalat dabei. Der Salat kommt aus der großen Vorratspackung, schmeckt frisch und knackig. Der Kartoffelbrei hat die typische blasse, hellgelbe Färbung eines Tütenkartoffelbreis. So schmeckt er auch – genau genommen gar nicht. Selbst Tütenkartoffelbrei kann man mit etwas Butter, einem Schuss Milch und einer Prise Muskat zum schmackhaft anrichten. Hier nicht. Die braune Soße ist braun und ohne Geschmack, die drei kleinen Klöpse passen sich dem Niveau an. Ich bekomme doch tatsächlich ein paar Kümmelkörnchen zwischen die Zähne, die andeuten, dass die Klöpschen etwas mehr als nur eine gesalzene Fleisch-Brötchenmasse hätten werden können.

Dieser Mittagstisch hätte jeder Großkantine zur Ehre gereicht. Der Slogan: „Wer Gutes will und Frisches mag, bekommt’s bei Richter jeden Tag“ ist halt nur ein Slogan. Dafür sind 4,80 Euro schlecht investiert.