Anzeige

Ehrung für die Meentzen-Schwestern 

An der Villa in der Wiener Straße 36 in Dresden erinnert jetzt eine Gedenktafel an Charlotte Meentzen und ihre Schwester Gertrude Seltmann-Meentzen.

Die Gedenktafel für Charlotte Meentzen und ihre Schwester Gertrude Seltmann-Meentzen erinnert an der früheren Produktionsstätte in der Wiener Straße an die Lebensleistung der beiden Unternehmerinnen.
Die Gedenktafel für Charlotte Meentzen und ihre Schwester Gertrude Seltmann-Meentzen erinnert an der früheren Produktionsstätte in der Wiener Straße an die Lebensleistung der beiden Unternehmerinnen. © Iris Weiße

Zum 80. Todestag der Firmengründerin Charlotte Meentzen wurde am 26. Februar 2020 eine Gedenktafel für sie und ihre Schwester eingeweiht. An der früheren Produktionsstätte, der Villa in der Wiener Straße 36, würdigten mehrere Nachkommen der Kosmetik-Pionierinnen, ehemalige und aktuelle Mitarbeiterinnen des Unternehmens sowie Historikerinnen die Lebensleistung der beiden Frauen. "Wir ehren zwei Dresdner Unternehmerinnen mit Weitblick und Mut", fasste es die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Dresden Dr. Alexandra-Kathrin Stanislaw-Kemenah in ihrem Grußwort zusammen.  Die Historikerin beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Biografie und Firmengeschichte von Charlotte Meentzen. 

Zur Einweihung des 19. "frauenorts sachsen" kamen mehrere Nachkommen der Meentzen-Schwestern sowie frühere und aktuelle Mitarbeiter des Unternehmens.
Zur Einweihung des 19. "frauenorts sachsen" kamen mehrere Nachkommen der Meentzen-Schwestern sowie frühere und aktuelle Mitarbeiter des Unternehmens. © Iris Weiße

Initiiert wurde die Ehrung vom Landesfrauenrat Sachsen e.V., welcher die ehemalige Wirkungsstätte der beiden Meentzen-Schwestern in die Riege der "frauenorte sachsen" aufnahm. Mit dem Projekt werden Frauenpersönlichkeiten gewürdigt, die außerordentliches Engagement gezeigt und Sachsen auf allen gesellschaftlichen Ebenen mit geprägt haben. 

Anzeige
Nachhaltig, natürlich!

Hautpflege von Charlotte Meentzen wird regional und so nachhaltig wie möglich produziert.

"Der Weg zur Natur" war ihr Leitgedanke

Der Weg zur Natur – unter diesem Leitgedanken gründete die Kosmetikerin Charlotte Meentzen 1930 auf der Prager Straße in Dresden ein „Institut für natürliche Kosmetik‟ und rief im gleichen Jahr gemeinsam mit ihrer drei Jahre älteren Schwester Gertrude Seltmann-Meentzen die Produktionsfirma „Charlotte Meentzen Heilkräuter-Kosmetik“ ins Leben. Kurz darauf eröffneten die Schwestern zudem die „Schule für natürliche Kosmetik“, in der künftig Generationen von Kosmetikerinnen ausgebildet wurden. "Ein von Frauen gegründetes Unternehmen auf drei Säulen, noch dazu in einer eher umstrittenen Branche - das war zu dieser Zeit wohl einzigartig", sagt Dr. Stanislaw-Kemenah.

Neuanfang in der Wiener Straße

1940 starb Charlotte Meentzen, ihre Schwester übernahm die Geschäfte. Die Villa in der Wiener Straße 36, 1940 von der Handwerkskammer gekauft, wurde später zur zweiten Betriebsstätte. In der Bombennacht 1945 wurde sie wie der Firmensitz auf der Prager Straße zerstört, aber die Kellerräume der Villa konnten für die Produktion zeitnah hergerichtet werden. Hierfür suchten die Mitarbeiter zum Teil mit bloßen Händen in den Trümmern der Prager Straße nach Geräten und Maschinen, berichtet Historikerin Stanislaw-Kemenah.

Gertrude Seltmann-Meentzen, verwitwet und alleinerziehend, führte die Firma durch diese schweren Zeiten zu weltweitem Renommee in den 50er- und 60er-Jahren. Nach der Zwangsverstaatlichung in der DDR erfolgt nach der Wende der schwierige Neustart. Nur wenige Monate vor der Jahrhundertflut verlagert das Unternehmen die Produktion von der Wiener Straße nach Radeberg. Heute wie damals steht der Name Charlotte Meentzen dabei für die zeitlose Philosophie der Unternehmensgründerin: Die Kraft der Natur wertschätzen und nutzen.

Kontakt und Informationen

Charlotte Meentzen Kräutervital Kosmetik GmbH
Carl-Eschebach-Str. 10
01454 Radeberg
Telefon: 03528 414118
meentzen.de
[email protected]

Informationen zum Projekt "frauenorte sachsen":
frauenorte-sachsen.de