merken

Löbau

Eibauerin ist das coolste Bierzugmädel

Eine 33-Jährige hat den ersten Wettbewerb dieser Art gewonnen. Dabei musste sie nicht nur hübsch sein. Der Höhepunkt des Festes läuft momentan.

Nadine Schneider aus Eibau hat den erstmals ausgetragenen Wettbewerb gewonnen.
Nadine Schneider aus Eibau hat den erstmals ausgetragenen Wettbewerb gewonnen. © Foto: Rafael Sampedro

Nadine Schneider aus Eibau ist das coolste Bierzugmädel. Die 33-Jährige hat am Sonnabendabend den Wettbewerb gegen ihre fünf Mitbewerberinnen gewonnen. Zum ersten Mal hat die Inhaberin des Modeladens in Eibau, Ilona Wenger, gemeinsam mit dem Bierzug-Team diesen Wettstreit ausgerufen. Mit Laufsteg-Auftritten im Bierzugzelt kennt sich die Unternehmerin bestens aus. Seit vielen Jahren veranstaltet sie beim Fest eine Modenschau mit freiwilligen Models.

Muskeln musste die Kandidatin ebenso haben wie Kenntnisse über die Oberlausitz, den Bierzug und die Mundart.
Muskeln musste die Kandidatin ebenso haben wie Kenntnisse über die Oberlausitz, den Bierzug und die Mundart. © Foto: Rafael Sampedro

Die Siegerin des ersten Bierzugmädel-Wettstreits ist als sechste und damit letzte der Kandidaten ins Rennen gegangen. Sie musste sich aber nicht nur ihrem Äußeren widmen, sondern sich auch mit der Mundart auskennen: Alle Kandidatinnen einen Oberlausitzer Zungenbrecher möglichst fehlerfrei vorzutragen. Außerdem mussten die Damen beim Bierkrugstemmen ordentlich zupacken und unter Beweis stellen, dass sie gern in der Region lebt und der Bierzug für sie nicht unbekannt ist. Die Siegerin, die im echten Leben bei der Großpostwitzer Firma Ontex und kann sich jetzt über mehrere Preise freuen - darunter auch über einen Gutschein für ein Fitnesscenter und einen Gutschein einer Computerfirma. Auch die anderen Teilnehmerinnen erhielten Gutscheine regionaler Unternehmen.

Anzeige
Sie sind gefragt: Umfrage zu #ddvlokalhilft
Sie sind gefragt: Umfrage zu #ddvlokalhilft

Wir wollen herausfinden, wie die Sachsen in der Krise einkaufen und wie wichtig lokale Hilfsprojekte wie #ddvlokalhilft bei der Unterstützung des Handels sind.

Mit Scherpe und Kranz: Das coolste Bierzugmädel brauchte beim Umzug durchaus einige Coolness, denn die Temperaturen auf der Strecke waren sehr hochsommerlich.
Mit Scherpe und Kranz: Das coolste Bierzugmädel brauchte beim Umzug durchaus einige Coolness, denn die Temperaturen auf der Strecke waren sehr hochsommerlich. © Foto: Markus van Appeldorn

Am heutigen Sonntag nun hat der 27. Eibauer Bierzug mit dem traditionellen Umzug seinen Höhepunkt erreicht. Start war um 11 Uhr ab Gasthaus Waldkretscham in Walddorf, die Route führt entlang der B96. Dabei geht es wegen der hohen Temperaturen heute durchaus etwas gemächlicher zu.

Mehr Lokales:

Löbau

Zittau

Mehr zum Thema Löbau