merken

Kamenz

Bauarbeiten am Eierberg gestartet

Der Straßenrand am Kreisverkehr ist ausgefahren und holprig. Tiefbauer sorgen jetzt für einen stabileren Belag.

Am Eierberg-Kreisel haben die Arbeiten begonnen. An der Baustelle vorbei geht’s mit Ampelregelung.
Am Eierberg-Kreisel haben die Arbeiten begonnen. An der Baustelle vorbei geht’s mit Ampelregelung. © Matthias Schumann

Pulsnitz.  Derzeit dreht sich der Verkehr im Eierbergkreisel nicht im Kreis. Es wird gebaut. Den Verkehr regeln Ampeln an der Baustelle bei Pulsnitz und Lichtenberg. Leser vermuteten, dass der Kreisverkehr etwas verbreitert wird. In der Vergangenheit gab es immer mal wieder Hinweise, der Kreisel wäre zu eng. So hätten landwirtschaftliche Maschinen Probleme, um die Runde zu kommen.

Verbreitert werde der Kreisverkehr nicht, heißt es aus dem Landratsamt. Der Landkreis nehme sich die Bankette neben dem Asphalt vor. Die sind teilweise stark ausgefahren, mit Löchern und holprig. Bisher waren sie nur mit einem Mineralgemisch befestigt gewesen, dass offensichtlich unter dem Verkehr gelitten hat. 

Anzeige
Gemeinsam allem gewachsen

Die Sparkassen-Versicherung Sachsen ist auch in dieser außergewöhnlichen Situation für ihre Kunden da.

Der Rand wird jetzt neu befestigt. Diesmal sollen die Bankette stabiler werden. Statt eines Gemischs aus Schotter verlegen die Tiefbauer zwei Reihen Großpflastersteine. Damit sollte der Randbereich besser halten, wenn landwirtschaftliche Maschinen anrollen und neben den Asphalt geraten. Die Kosten gibt der Landkreis mit 38.377 Euro an. Die Bauarbeiten laufen bis zum 9. April. Wegen der Ampelreglung ist mit Wartezeiten zu rechnen. (SZ/ha)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.